Statistik
Besucher jetzt online : 255
Benutzer registriert : 21978
Gesamtanzahl Postings : 1082730
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Eine schöne Beobachtungsnacht am Auerberg

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
BenN Erstellt am: 02.06.2019 : 21:39:37 Uhr
Hallo miteinander,

ein paar Eindrücke von der Beobachtungsnacht Freitag/Samstag auf dem Auerberg, mit meinem 9,5-Zoll Fünfling. Mit dabei waren Marine und Saad, zwei junge Mitglieder der VSW München. Marine hat unsere Beobachtungen ausführlich dokumentiert, und ich habe ihren Bericht in meinen integriert. Die Nacht war meist klar, die Optiken blieben trocken - eine sehr schöne Beobachtungsaktion:

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/201905-auerberg/index.html

Servus
Ben
D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
BenN Erstellt am: 09.06.2019 : 20:40:52 Uhr
Hallo Stathis,

danke dir, und diese netten Worte aus deinem Mund sind mir gleichermaßen eine große Ehre ! Da fällt mir übrigens ein, dass wir beide eine Art Jubiläum haben - wir kennen uns jetzt genau 25 Jahre, seit dem Mai 1994 beim ITV in Stumpi .

Servus
Ben
Stathis Erstellt am: 09.06.2019 : 11:20:42 Uhr
Vielen Dank Ben, Marine und Saad für den schönen Bericht. Was für eine Ehre, einen Fünfling in solche Hände und vor solchen Augen zu wissen. Das habe ich gleich auf der Fünfling Seite verlinkt.

Und überhaupt: Marine im Astrotreff! Boah ey!
MarineP Erstellt am: 09.06.2019 : 09:33:31 Uhr
Hallo Haley,

6939 und 6949 kenne ich noch nicht, werde ich mir aber merken und bei der nächsten Gelegenheit mal anschauen. Mal kucken, ob ich auch die Straßenzüge sehe.

Gruß,
Marine
BenN Erstellt am: 07.06.2019 : 21:58:13 Uhr
Hallo VSW'ler,

(==>) Haley: Ich kenne den Herkules-Galaxienhaufen ja schon von anno Tobak her, von der Aufnahme im guten alten Burnham, und die hat mich damals sofort richtig beeindruckt. Allein die Vorstellung der 500 Millionen Lichtjahre Entfernung, das ist Licht aus einer Zeit, als auf der Erde das Leben gerade aus dem Wasser herauskam und an Land "explodierte" .

Im 10-Zöller konnte ich NGC 6041 und NGC 6042 bei guten Sudelfeld-Bedingungen öfters mal unschwer erkennen, und mit 16-Zoll - neben etlichen weiteren Fleckchen - auch das kleine "Kreuz" aus NGC 6043, NGC 6045, NGC 6047 und einem Stern; NGC 6045 ist ja die auf den Fotos markante edge-on, die mir schon auf dem Burnham-Bild gleich aufgefallen ist.

Zitat:
Allein der Gras- und Heugeruch überall zieht mich schon raus, die Verbindung mit der Natur, das gehört für mich zu dem, was Spechteln ausmacht.


So ist es, und dazu noch die Laute der Natur; denen haben wir auch am Auerberg bei Einbruch der Nacht bewusst für einige Zeit gelauscht.


(==>) Marine: Du hast uns am Auerberg wirklich ganz exquisit mit Astroschmankerln verköstigt . Und auch von mir ein herzliches Willkommen im Astrotreff !

Servus
Ben
haley Erstellt am: 07.06.2019 : 16:59:53 Uhr
Servus Marine,

herzlich willkommen im Astrotreff! Ich werde das nächste Mal schauen, ob ich im M11 auch den Wall-E sehe. Es gibt noch einen knuffigen, eckigen Sternhaufen, den 6939 im Cepheus, gleich bei 6949, der schönen Face on Spirale. Bei 6939 habe ich immer das Gefühl, nachts vom Flieger auf eine Stadt runterzugucken, da suggeriert das Gehirn gleich Straßenzüge, ähnlich wie beim M11.
Das Draco Triplett ist wirklich ein Highlight. Die schmale Spindel im Fünfling braucht schon recht guten Himmel.

Gruß, Haley
MarineP Erstellt am: 07.06.2019 : 15:58:46 Uhr
Hallo zusammen,

ich bin Marine.
Ich habe mir jetzt kurzerhand auch einen Account angelegt.

Der Bericht war nicht so ausführlich geplant. Es hat dann aber ziemlich Spaß gemacht mir selbst nochmal bewusst zu machen, wie ich die Objekte wahrgenommen habe.

Wall-E hat diesen rechteckigen Körper und die Augen sehe ich auch in Form zweier etwas hellerer Sterne über einer Kante des Rechtecks. :-)

Bei Jupiter habe ich mir schon gedacht, dass einer der Monde sich vielleicht gerade vor der Jupiterscheibe oder dahinter herumtreibt, habe aber dann nachträglich vergessen nachzusehen.
Deswegen: Danke, Werner, für den Kommentar.
Den Schattenwurf mit einem 10x50 zu sehen ist wohl eher unrealistisch... ;-)

Grüße,
Marine
haley Erstellt am: 07.06.2019 : 00:07:22 Uhr
Servus Ben,

es waren wirklich keine Powernaps nötig, so kurze Nächte machen insofern richtig Spaß, weil man bis zur Dämmerung durchspechtelt, es meistens irgendwie sommerlich warm ist und man dann am Vormittag nicht so übermüdet ist. Es sind mit der gestrigen Nacht sogar 6 Nächte am Stück geworden! Allein der Gras- und Heugeruch überall zieht mich schon raus, die Verbindung mit der Natur, das gehört für mich zu dem, was Spechteln ausmacht.
Die Nacht vom Dienstag auf Mittwoch war bei mir mit Horizontdunst. Den Abend davor ist es sogar richtig eingetrübt, mit abendlichen Schauerzellen, die aber östlich und westlich recht knapp vorbeigezogen sind. Da habe ich eigentlich nur deswegen gespechtelt, weil es so schön warm war und weil ich dem Hodor mal etwas andere Teflonpads für die Elevation verpaßt habe. Aber schöne Kugelsternhaufen und das Draco Triplett hats u.a. gegeben.
Am Dienstag Abend war trotz des Dunstes der Abell 2151 das große Thema. Hier mal mein Beobachtungsbuch dazu: "Ich wage mich jetzt nochmal in den Hercules Cluster Abell 2151. Es hat keine Cirren, außer dem Horizontdunst ist es recht klar, sogar die Scorpius Wolke zeichnet ganz zart. Ich habe jetzt auch die Finding Chart rausgesucht, die ich mal gemacht habe, das wird sich jetzt gleich auszahlen: Also, 6030, zwischen zwei Sternen markant gelegen prangt heute regelrecht. Im 13er sehe ich kurz darauf fast instantan 6041 und daneben 6042 aufblitzen. Sogar das Pärchen 6039 und 6040 ist immer wieder mal blickweise da, teilweise erahnt man sogar, daß es sich um ein Pärchen, ähnlich der Siamese Twins handelt. 6044, die ich gestern trotz ihrer 14.35mag gefunden habe, weil sie so kompakt ist und im 6er dann gut definiert ist. Im 6er kann man 6047 erkennen, 13.92mag hell, direkt neben einem Stern, bei kleinerer Vergrößerung geht sie da schnell unter. Sogar 6045 und 6043 tauchen gelegentlich auf, letztere mit 15.4mag ein echtes Augentratzerl. 6050 finde ich nicht, liegt wohl dran, daß sie 14.9mag hat und relativ großflächig ist, aber IC 1185 geht dafür relativ leicht her, ein kompaktes Fleckerl, daneben ein noch schwächerer Stern, die Galaxis ist sogar dauerhaft zu halten. An 6044 vorbei arbeite ich mich Richtung Norden, es zeichnet 6056, sogar relativ eindeutig. Sie hat 14.02mag und ich bin wieder aufs 13er Ethos umgestiegen. Das 9er Nagler zwischendrin hat keine signifikante Verbesserung gebracht. Der Kontrast ist so besser und in adverted vision blitzen die Eierchen sogar reihenweise auf, wie das Pärchen 6055 und 6057, 14.09mag und 14.77mag hell. Letztere nur blickweise, ist 6055 dauerhaft als Nebelfleck als Teil eines gleichschenkligen Dreiecks mit zwei Feldsternen zu halten. Neben einer Mercedesstern Konstellation finde ich dann noch den Klecks von 6061, trotz 15.0mag erscheint sie recht deutlich."
Von diesen ganzen schönen Nächten werden wir alle noch ein Weilchen zehren.

Gruß, Haley
BenN Erstellt am: 06.06.2019 : 21:49:20 Uhr
Hallo Werner, Haley und Nils,

auch euch ein Dankeschön für das nette Feedback !

(==>) Werner:
Zitat:
Einfach schön, die Faszination in einem Bericht lesen und mit Fotos anschauen zu können.


Ich habe früher nie selber Stimmungsbilder gemacht, empfinde sie jetzt aber als eine echte Bereicherung. Man bekommt einen anderen Bezug zum Standort, und für später eine schöne Erinnerung.

Wenn du am Adelegg oben warst, waren wir in dieser Nacht ja nur rund 40 Kilometer Luftlinie voneinander entfernt .

(==>) Haley: Der Herkuleshaufen Abell 2151 ist auch einer meiner Favoriten für größere Fernrohre, und bei Alpenhimmel geht da ja auch mit 10 Zoll schon bissel was.

Zitat:
Daheim war ich mit dem 16 Zöller auch nicht gerade untätig. Mittlerweile 5 Nächte in Folge, eine Ausbeute, fast wie beim Hottie.


Meine Gratulation ! Wobei die derzeitigen Drei-Stunden-Nächte wohl etwas weniger Powernaps nötig machen als unsere langen Hottie-Nächte .

Die Nacht Dienstag/Mittwoch haben sich Ralph und ich an der Winterstube getroffen, die meisten Wettervorhersagen waren ja vielversprechend gewesen. Der Fünfling war noch im Auto, so bin ich direkt von der Arbeit rübergefahren. Diesmal hat das mit dem Wetter aber nicht gepasst: Der Himmel war ziemlich milchig, die Milchstraße erinnerte an einen Standort im Münchner S-Bahnbereich. Der Vorteil: Wir sind schon um eins in die Schlafsäcke gekrochen, und so bin ich auf 5 Stunden Schlaf an der frischen Luft gekommen - das ist bei meinen Spechtelnächten sehr selten .


(==>) Nils: München stört vom Auerberg kaum mehr. Günstig kommt hinzu, dass von unserem Beobachtungsplatz aus genau im Nordosten ein Wald liegt, der den Horizont in Richtung München abschirmt - und damit auch in Richtung des recht nahen Raumes Schongau/Peiting. Da macht sich das Licht von nahen Marktoberdorf im Nordwesten stärker bemerkbar.

Zitat:
Ich finde den Wechsel der Schriftfarbe irgendwie ziemlich cool. Das hat was. :-)


Danke. Ja, als Beobachter hat man ja einen ganz konkreten Bezug zum roten Licht. Ich finde, man empfindet beim Lesen dann ganz intuitiv, dass es drumherum gerade Nacht ist.

Servus
Ben
montey Erstellt am: 06.06.2019 : 14:56:22 Uhr
Hi Ben!

Ein sehr schöner Bericht, ausgeschmückt mit tollen Bildern. Da hat man das Gefühl, fast selbst dabei gewesen zu sein. Toll!
Kannst Du noch etwas zur Himmelsqualität sagen? Der Auerberg liegt ca. 70km süd-westlich von München. Mich würde interessieren, wie sehr dort die Stadt noch sichtbar ist bzw. sie nachts beim beobachten stört.

PS: Ich finde den Wechsel der Schriftfarbe irgendwie ziemlich cool. Das hat was. :-)

Viele Grüße,
Nils
haley Erstellt am: 05.06.2019 : 23:14:08 Uhr
Servus Ben,

ein herrlicher Bericht, den ich genossen habe. Der Auerberg ist ein schönes Platzerl, das ist schon Spechteln wie auf der Alpe. Man kann den Platz zwar nur mit leicht transportablem Gerät nutzen, weil direkt am Parkplatz ziemlich lange Licht ist, aber hinter dem Wall im Süden ist es schön, auch schön dunkel.
Daheim war ich mit dem 16 Zöller auch nicht gerade untätig. Mittlerweile 5 Nächte in Folge, eine Ausbeute, fast wie beim Hottie. Die besonderen Highlights waren die Gruppe um 5353 mit der SN 2019ein, der Hercules Cluster Abell 2151 und M57 mit IC 1296, die aber wirklich schwer ist, auch mit dem 16er. Und der ein oder andere Puderzucker Haufen wie 6144, nebst einem knackigen M4 und einigen meiner Lieblinge, wie 6712, M56 und M71 waren auch mit dabei. M11 ziehe ich mir immer wieder gerne rein. Die, von Marine angesprochene "Eckigkeit" fällt mir auch auf. Dies habe ich vor ein paar Tagen dazu in mein Beobachtungsbuch geschrieben: "M11 prangt, der wirkt von mal zu mal immer eckiger und stadtplanmäßig. Der zuckersüße 6712 Puderzucker GC darf nicht fehlen, mei ist der niedlich und zur Komplettierung SS Sct als tief orangener Farbtupfer."

Gruß und CDS,

Haley
Werner_B Erstellt am: 05.06.2019 : 21:49:39 Uhr
Hallo Ben


Einfach schön, die Faszination in einem Bericht lesen und mit Fotos anschauen zu können.
Danke Dir und Deinen 2 Mitbeobachtern für diesen tollen Bericht.
Marine: Der 4. Mond bei Jupiter ( Europa auf Transit) lief unter dem unteren Band mit
winzigem Mondschatten durch Jupiter und bekam selber noch einen Schatten (Erdschatten?) ab.
War da zeitgleich selber mal dran und konnte eigentlich auch nur den Minischatten sehen.

Vielen Dank fürs einstellen und weiter viel Spaß am Hobby
BenN Erstellt am: 03.06.2019 : 18:54:30 Uhr
Hallo Norman, Barnie und Walter,

danke für eure nette Rückmeldung !

(==>) Norman: Ja, der Standort ist wirklich sehr sympathisch ! Er ist von München halt schon eine ganze Ecke weg.

Das 'Wall-E' hat so einen würfelförmigen Rumpf, und bei M11 ist irgendwie auch alles quadratisch oder eckig - da kann man sich sicher einiges reindenken .

(==>) Barnie: Schön von dir zu hören, alter Freund ! Du liegst westlich von München ohnehin günstig für den Auerberg, der lohnt immer einen Ausflug - nicht nur nachts .

(==>) Walter:

Zitat:
Vielen Dank an die hauptamtliche Schreiberin :-)


Sie schaut eh öfter mal hier rein, aber ich richte es aus . Auch das mit der Sternenfee und den Sterntalern - als ich Marine in der Lücke zwischen den Bäumen sah, hab ich spontan gedacht, dass das ein gutes Motiv ist.

Ja, am Alpenrand sind wir schon um einiges südlicher als bei euch in Rhein/Main, das merkt man nachts schon. Wir haben dann statt den drei "halbwegs brauchbaren Stunden" drei praktisch vollwertige Stunden zum Beobachten.

Zitat:
War es Euch nicht kalt?


Ich glaub, die Prognose für die Morgenstunden war +8 Grad. Ich hatte eh Skihose, Mütze, dicke Jacke und Bergstiefel dabei - das passte dann schon.

Servus
Ben
stardust3 Erstellt am: 03.06.2019 : 15:36:00 Uhr
Hallo Ben,

mal wieder eine schöne Erlebnis Lektüre. Vielen Dank an die hauptamtliche Schreiberin :-).
Wau, da habt ihr ja ein volles Buffet gehabt bei der kurzen dunklen Nachtphase. Ich war ja auch am Beobachten in der Nacht zuvor: Do>Fr und es ist wirklich nur eine Stunde völlig dunkel. Drei halbwegs brauchbare Stunden um Mitternacht herum von 00:00 bis 3:00. War es Euch nicht kalt? ich habe mir regelrecht den <censored> abgefroren mit meiner Jeans. Eine Skihose wäre gut gewesen. Kaum zu glauben bei der Hitze nur zwei Tage später...

CS,
Walter

PS: Norman hat recht! Nettes Bild, ikonisch! An irgendein ähnliches Bild erinnert mich das, ein bebildertes Märchenbuch? Die Sternenfee oder so? Ein Mädchen was Sterne sammeln kann oder so was.

Nachtrag: durch geschickte Wortkombination gefunden: Die Sternentaler
ngc2051 Erstellt am: 03.06.2019 : 14:36:06 Uhr
Hi Ben,

schöner Bericht und interessanter Standort ;-) .

Barnie
NormanG Erstellt am: 03.06.2019 : 12:22:47 Uhr
Hallo Ben,
danke für diesen schönen Bericht! Tolles Plätzchen.
Den 'Wall-E' muss ich auch mal probieren nachzuempfinden :-)
Wirklich eine schöne Aktion mit tollen Bildern. Witzig die Dame in der Baumluecke drapiert :-)
Ich hatte jetzt keine Gelegenheit, daher danke fürs Teilhaben lassen!
Schöne Grüße und CS

Norman

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.45 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?