Statistik
Besucher jetzt online : 254
Benutzer registriert : 22575
Gesamtanzahl Postings : 1113207
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Linsenteleskope (Refraktoren)
 Skywatcher ED 100/900 WEISSE Sonderserie ? Bilder

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Gast2630 Erstellt am: 30.05.2019 : 13:54:35 Uhr
Hallo,

mir wurde ein o.a. Skywatcher ED 100/900 in weiss gebraucht angeboten. Angeblich eine Sonderserie.....

Habe ich da etwas verpasst ? Ich kenne nur die goldenen und die schwarzen OTA von den Skywatcher ED 100ern.

Leider ist derjenige, der mir einen schönen Astroprofessional 115/800 angeboten hatte, abgesprungen und will nun nicht mehr verkaufen, so dass ich weiter auf der Suche nach einem "günstigen" 4" ED bin.

Alternativ wurde mir noch ein ältere Meade 5000 ED Apo als Triplet mit 102/714 angeboten. Mal sehen....

LG Micha
D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
astrogeorge1 Erstellt am: 16.06.2019 : 01:54:49 Uhr
Hallo Micha,

richtig gesehen. Leider steht nichts drauf.

Gruß Jürgen
Gast2630 Erstellt am: 15.06.2019 : 22:24:28 Uhr
Hallo Jürgen, das ist wohl ein 8x50 Sucher ?

LG Micha
astrogeorge1 Erstellt am: 11.06.2019 : 22:07:44 Uhr
Hallo zusammen,

eigentlich ist zu dem 100ED nicht mehr so viel zu sagen, außer dass ich eine justierbare Fassung gut finden würde.
Die Gewind haben nach meiner Erfahrung immer etwas Luft und kippen leicht wenn sie festgezogen werden.
Zwei Bilder hätte noch anzubieten.




Ob der Sucher dazugehörte kann ich nicht mehr sagen

Gruß Jürgen
GerdHuissel Erstellt am: 08.06.2019 : 21:23:25 Uhr
Hi Michael,
ich habe den Skywatcher ED 80/600 etwa 2008 gebraucht erstanden,
und weiss nicht genau aus welchem Jahr das Fernrohr stammt.
Könnte von 2003 oder 2004 sein.
Mir ist bekannt, dass es zeitgleich mit den hellblauen Tuben
auch eine kurze Zeit eine weisse Version gegeben hat.

Bei meinem ED 80 ist die Objektivfassung aussen weiss, original war diese schwarz eloxiert.
Es ist ein rotierbarer Baader Crayfordauszug mit Untersetzung montiert,
der von einer M88 Überwurfmutter befestigt ist.
Die azimuthale Montierung auf dem Bild ist eine sehr leichte Ayo Traveller auf Sirui Alu Stativ.
Zusammen wiegt das unter 6 Kilogramm und funktioniert gut.
Mein Crab & Go Fernrohr.
Gast2630 Erstellt am: 08.06.2019 : 09:14:26 Uhr
Hallo Gerd,

weisst Du noch aus welchem Baujahr dein weißer 80er stammt ? Ich glaube, die 100er kamen im folgenden Jahr nach Erscheinen der 80er auf den Markt.

LG Michael
GerdHuissel Erstellt am: 07.06.2019 : 21:46:54 Uhr
Gratulation zum schönen ED.
Ich habe das kleine Brüderchen, einen weissen Volksapo Skywatcher ED 80/600 der eine bessere Farbkorrektur hat als mein ehemaliger Unitron 75/1200.
Gast2630 Erstellt am: 07.06.2019 : 20:55:37 Uhr
Hallo Freunde, hallo Christoph !

Die verfärbte bzw. von der Sonne ausgeblichene Sucher-Taukappe und den Okularhalter habe ich wieder schwarz lackiert.

So sieht das Teleskop wieder wie im Urzustand aus.

Das zweite Bild zeigt anschaulich einen Grund, warum z.B. die Unitrons ausstarben....

Der ED ist bei gleicher Öffnung, aber halber Baulänge farbreiner als der gute alte, klassische 100/1700 mm Fraunhofer Achromat.

So sehr ich als Klassik-Liebhaber die Oldies mag, so schön finde ich jetzt "im Alter und mit Rücken" die Möglichkeit einen solchen ED nutzen zu können. Ich habe mich viele Jahre gegen den "neumodischen" Kram gewehrt....vermutlich habe ich viel verpasst...

LG Michael





donadani Erstellt am: 07.06.2019 : 20:42:07 Uhr
Hi Micha - wie hast Du das "Messing" wieder schwarz bekommen? Meine AP900 sieht genauso aus...

Vermute gelackt oder?

Gruss
Christoph
stardust3 Erstellt am: 07.06.2019 : 12:21:24 Uhr
So? Aluminium in goldgelb? Ist mir noch nicht bewusst begegnet.
Na egal, hauptsache Metall und nicht Plaste !

CS und berichte mal gerne beizeiten über das "optische"


Walter
Gast2630 Erstellt am: 07.06.2019 : 09:56:01 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: stardust3

Hi Micha,

schöner Fang, klasse das! So muss ein Teleskop aussehen (ich stamme halt aus einer anderen Generation ;-)).

Viel Freude und schöne Beobachtungen damit und Danke fürs Reinstellen :-).

Messing Sucher Taukappe, und das aus China - ich staune!

CS,
Walter



Hallo Walter,

nur noch mal zur Klarstellung : es ist KEIN Messing, sondern eloxiertes/lackiertes Alu...und, wie Jürgen schon schrieb/bestätigte :
offenbar war es bei den älteren Sky-Watcher Gerräten wohl so, dass die Eloxierschicht noch nicht so haltbar war. Denn hier ist sicher durch häufigen Einsatz als Sonnenteleskop, die Eloxierschicht ausgeblichen bzw. verfärbt worden, so dass das vormals Schwarze jetzt wie Messing aussieht

LG Michael
JSchmoll Erstellt am: 07.06.2019 : 09:41:01 Uhr
Hallo Micha,

sehr schoenes Geraet! So ein kleiner, "tragbarer" 4" ED kann Freude machen, wie ich von meinem Vixen ED102SS weiss. Und auf der schoenen Orion 60 sind Schwingungen sicher auch kein Problem.

Das Vergilben der schwarzen Eloxierschicht kenne ich auch von aelterne Skywatchergeraeten. Meine Mrs Parsons beispielsweise (Newton 200/1000, gekauft Ende 2000 und damals in dunkelblau) hat solche "Altersflecken" am 2"/1.25"-Reduzierer (der Okularauszug ist mittlerweile ausgetauscht) und an den eloxierten Aluminiumteilen am Sucher. Ein Problem, das Skywatcher inzwischen im Griff haben sollte, denn bei neueren Geraeten hoert man davon nicht mehr.

stardust3 Erstellt am: 07.06.2019 : 09:08:11 Uhr
Hi Micha,

schöner Fang, klasse das! So muss ein Teleskop aussehen (ich stamme halt aus einer anderen Generation ;-)).

Viel Freude und schöne Beobachtungen damit und Danke fürs Reinstellen :-).

Messing Sucher Taukappe, und das aus China - ich staune!

CS,
Walter
Niklo Erstellt am: 07.06.2019 : 07:44:30 Uhr
Grüß Dich Michael,
Glückwunsch zu diesen schönen ED 100/900. Vom Aussehen gefällt mir dieses weiße Modell sehr gut und das Objektiv schaut makellos aus. Eines kann man glaub ich schon vorweg sagen. Die ED 100/900 sind deutlich farbreiner wie die üblichen 4" FHs. Wichtig ist nur, dass möglichst wenig Astigmatismus und Achskoma vorhanden ist. Wenn die sphärische Aberration auch niedrig ist, dann ist es ein sehr gutes Gerät. Ich drück Dir die Daumen, dass die Optik gut ist.
Servus,
Roland
donadani Erstellt am: 07.06.2019 : 06:09:33 Uhr
Glückwunsch Micha zum Neuen! - drück Dir die Daumen, dass die Optik gut ist! - äußerer Zustand ist ja schonmal fein...

Viele Grüße
Christoph
Gast2630 Erstellt am: 07.06.2019 : 05:54:26 Uhr
Hallo Freunde der Teleskop-Geschichten, Mythen und Rätseln

gestern kam mein weißer Sky-Watcher ED 100/900 super verpackt und wie ich finde, in einem schönen Zustand bei mir an. Einer der Vorbesitzer war wohl übrigens Wolfgang Lille.

Um dem "Rätsel" dieser weißen ED's auf die Spur zu kommen, hatte ich direkt bei Sky-Watcher Europa nachgefragt, ob sie mir etwas über diese weiße Serie sagen könnten.

In Deutschland ist mir so ein weißer ED von Sky-Watcher nur 2oder 3x mal "virtuell" bzw. vom Hören-Sagen begegnet, also allzu viele scheint es nicht gegeben zu haben.

So wundert es vielleicht nicht, dass so mancher Astro-Freund gemutmaßt hatte, es könnte sich hier um eine spezielle, "selektierte" Serie handeln

Die Antwort von Sky-Watcher war da recht nüchtern, aber ehrlich :

• Eine weiße Serie hat es gegeben, aber es konnte keine Auskunft mehr über das Erscheinungsjahr und die „Auflage“ gemacht werden

• Es gab nie eine Serie mit ausgesuchten Super-Optiken. Vielmehr hatten alles Sky-Watcher ED unabhängig von der Tubusfarbe die gleiche Qualität

• Laut Sky-Watcher Europa könnte es aber auch der Fall gewesen sein, dass irgendwo auf der Welt einmal ein Händler eine solche Serie mit weißem Tubus geordert hat

Anschließend ein paar Fotos, bei denen mir folgendes aufgefallen ist :

• Die messingfarbene Taukappe des Suchers ist im original sicher schwarz gewesen. Vermutlich ist hier durch Sonneneinstrahlung die Farbe verblichen. Ebenso an anderen ursprünglich schwarzen Teilen. Man sieht es z.B. auch am Okularhalter, wo die schwarze Lackierung ebenfalls teilweise ausgeblichen ist. Diese Discolorationen werde ich noch ausgleichen

• Die große Taukappe ist nicht zum Aufstecken, sondern wird aufgeschraubt und sie ist natürlich aus Metall

• Das Objektiv weist „klassische“ Distanzplättchen und eine grünlich schimmernde Vergütung auf

• Der OAZ ist zwar schlicht, läuft bei diesem Exemplar aber sehr geschmeidig und verkippelt auch mit angeflanschter Sony Alpha SLT-33 nicht

So, jetzt freue ich mich einfach, ein Rücken-schonendes Teleskop für meine Vorstadt-Gartenterrasse und meine Mondspaziergänge zu haben !

Wie Ihr seht, war es mein Bestreben, ein leichteres, rückenschonendes Setup zu haben. Auch meine schwere Stahlsäule wird erst mal im Keller geparkt. Zur Zeit baue ich mir ein stabiles, aber leichteres Holzstativ für den ED und die Lichtenknecker M60 Montierung.

Da ich das Setup jedes mal vom Keller auf die Terrasse schleppen musste, bin ich so auf jeden Fall leichter aufgestellt und auch mal flexibler bei instabilen Wetterlagen…..mit der alten Ausrüstung musste ich jedes Mal ca. 40 kg hin und her schleppen….

Ich freue mich sehr…und wenn die Optik dann noch gut ist ( wovon ich laut Vorbesitzer ausgehen darf )…..

LG Michael

















Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.26 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?