Statistik
Besucher jetzt online : 220
Benutzer registriert : 21980
Gesamtanzahl Postings : 1082805
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Deep Sky Objekt des Monats
 OdM Mai 2019 - Westlich von 109Virginis, so Nah...

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Werner_B Erstellt am: 27.04.2019 : 15:33:58 Uhr
Westlich von 109 Virginis, so Nah und doch so Fern

Hallo zusammen


Ich möchte euch eine 3er Galaxiengruppe nahe der 109 Vir vorstellen, die auch ganz leicht ohne Atlas und GoTo zu finden
ist und zu einem erneuten Blick in der späteren Nacht oder zur nächsten Gelegenheit immer wieder einlädt.
Die Sternzeichen sollte man aber kennen.


Screenshot-Quelle: SkySafari Pro4
An der oberen Fußspitze der Jungfrau befindet sich 109 VIR. Ein 3,73mag heller Stern (Doppelstern nach SkySafari ),
der auch in "leicht lichtverschmutzten Gebieten" mit dem Auge erkennbar sein sollte.



Screenshot-Quelle: SkySafari Pro4
Im Übersichtsokular, hier zum Vergleich bei 61fach und einem Gesichtfeld von 1,35Grad, sollten die Ziele
schon grob erkannt werden.

- NGC5738 - NGC5740 - NGC 5746 -




Screenshot-Quelle: Sloan Digital Sky Survey > Link:
NGC 5738 ist die kleinste und schwierigste der 3 Galaxien mit 13,9mag, in Linsenform ( Typ SO )
etwa 1,0x0,3 arcmin groß.
und ca.92Mio Lichtjahre entfernt.Entdeckt wurde sie 1864 von Albert Marth.
Ich hoffe mal, dass da schon mit 12" die ersten Ergebnisse kommen.



Screenshot-Quelle: Sloan Digital Sky Survey > Link:
NGC5740 ist eine Balkenspiralgalaxie ( TypSBb ) mit 11,8mag und einer Größe von 2,8x1,5´arcmin,
ca.80Mio Lichtjahre von uns entfernt.
Entdeckt wurde sie von Wiliam Herschel 1785 mit einem 18,7inch Teleskop. Diese sollte mit 8" schon
erste Ergebnisse bringen-. Vielleicht kann der ein oder andere sogar die Spiralarme schon erahnen.



Screenshot-Quelle:NASA Chandra Space Telescope [Public domain], via Wikimedia Commons > Link:
NGC5746 ist die schönste und detailreichste des Trios. Eine (Fast)EdgeOn Galaxie mit Staubband
und ein paar funkelde Sterne darin in einer Entfernung von ca. 77Mio Lichtjahren. Was will man mehr?
Laut BAfK mit 4" möglich.
Auch hier bin ich mal gespannt auf die Ergebnisse.
Da ist nach dem www auch sehr viel möglich ... , je nach Öffnung


Quelle: Entfernungsangaben der Galaxien von Wikipedia, Teleskopius und BAfK streuen etwas.
Habe mal die mir persönlich bsser klingenden genommen.

Jetzt würde ich mich über eine rege Beteiligung freuen. Egal ob Berichte, Skizzen, Zeichnungen
in jeglicher Form oder Bilder und Fotos von Profis und denen, die es noch werden wollen.
Auch schon früher erzielte Ergenisse dürfen gezeigt und vielleicht durch
ein neueres Gruppenbild/Skizze/Zeichnug (oder Umgekehrt) ergänzt werden.

Ich jedenfalls freue mich schon darauf und wünsch euch einen klaren Himmel und tolle Nächte.



Grüße an alle
D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
BenN Erstellt am: 13.07.2019 : 09:53:44 Uhr
Hallo miteinander,

letzte Woche war ich in einer hervorragenden Hochgebirgsnacht im Kaunertal auf 2465 Metern Höhe beobachten, und notierte: "Dann bin ich zu der Galaxiengruppe um NGC 5746 gewechselt. Spürbar heller als neulich am Auerberg, mit langen Ausläufern auf beiden Seiten. Bei 160-facher Vergrößerung fiel die zentrale Verdickung sofort ins Auge, und auch wenn ich das Staubband nicht direkt als solches erkennen konnte: Die dem Stern 109 Virginis zugeneigte Ostkante der Galaxie war schärfer begrenzt, gerade auch im Kernbereich - ein Hinweis auf das Staubband. Und dieses Mal war nicht nur NGC 5740, sondern auch NGC 5738 (13,8 mag) klar zu erkennen: Zuerst indirekt, und dann auch relativ problemlos direkt."

Servus
Ben

haley Erstellt am: 10.06.2019 : 00:09:48 Uhr
Servus zusammen,

die Schönwetterstrecke habe ich u.a. dazu genutzt, nochmal nach dem OdM vom Mai zu gucken. Letztes Mal habe ich die kleine 5378 nicht gesehen, weil ich nicht darauf geachtet habe und der Faden dazu erst danach hier auftauchte. Dies habe ich jetzt nachgeholt. Hier der Auszug aus meinen Beobachtungsunterlagen:
"Noch vor der Pause habe ich den weiterhin granatenstarken M5 bestaunt. Nun also zur Gruppe bei 109 Vir. Neben dem Mini Sombrero 5746, die sich recht knusprig und stark elongiert präsentiert, ist 5740 ebenfalls unschwer zu sehen. Es gilt noch, 5738 zu erspähen, mit 13.92mag und etwa einer halben Bogenminute Ausdehnung ist sie kein leichtes Ziel. Im 13er und auch im 6er Ethos finde ich das kleine Fleckerl dann doch, nahe bei zwei kleinen Sternchen, sie ist bloß an der leicht nebligen Konsistenz zu erkennen. Die Sichtung ist relativ grenzwertig, weil die Gruppe schon recht tief steht und es außerdem leichte Cirren hat. Das mag auch der Grund sein, daß bei 5746 außer der Ausgedehntheit kaum weitere Details zu sehen sind."

Gruß und CDS,

Haley
Werner_B Erstellt am: 09.06.2019 : 22:25:14 Uhr
Hallo Zusammen


Hallo Ben:
Danke für Deinen Beitrag. Bei der NGC5738 war ich bis jetzt mit 16" auch noch nicht erfolgreich. Hatte einfach
keine gute Transparenz am Platz. Unter dunklem Alpenhimmel wird sie sicher von Dir geknackt werden.

Hallo Uli:
Gratuliere. So ähnlich erhoffte ich die "Kleine" auch zu sehen. Ich denke mal, ich muß auf nächstes Jahr warten.
Danke für Deine sehr gute Beschreibung.



Viele Grüße

Uli_Zehndbauer Erstellt am: 05.06.2019 : 13:56:05 Uhr
Hallo zusammen,

ich war gestern mit meinem 18" Dobson auf der heimischen Terrasse und habe mir die Gruppe nochmal angesehen. Leider war die Transparenz wieder mal schlecht, es lag ein leichter milchiger Schleier in der Luft, was auch gut an der schlechten Horizontsicht zu erkennen war. Die Milchstrasse war ebenfalls ein Schatten seiner selbst.
Wie auch immer, nachdem ich unter ähnlichen Bedingungen mit 4" an NGC 5738 gescheitert bin war sie mit 18" problemlos und direkt bei 115x zu erkennen. Bei 250x und 340x zeigte sich ein markanter Helligkeitsanstieg zur Mitte hin mit einem hellem aber nicht stellar wirkenden Zentrum. Höher habe ich an der Stelle nicht vergrößert. Somit ist NGC 5738 nun auch erfolgreich im Logbuch.
Die beiden anderen Galaxien waren natürlich noch deutlicher, aber ich habe sie im Detail nicht beobachtet, da ich zu anderen Objekten weiter wollte und sich die Bedingungen nicht für Galaxienbeobachtung angeboten hatten. Habe mich dann noch etwas mit hellen und kleinen PN's und ein paar Doppelsternen beschäftigt.

cs und Grüße,
Uli
BenN Erstellt am: 02.06.2019 : 22:10:38 Uhr
Hallo miteinander,

kürzlich am Auerberg hatten wir die Galaxiengruppe in meinem 9,5-Zoll Fünfling eingestellt. Bei NGC 5746 konnte ich das Staubband zwar nicht ausmachen, dafür aber die zentralnahe Verdickung. NGC 5740 war auch gut zu erkennen, NGC 5738 habe ich aber nicht gesehen. Der Himmel war an der Stelle aber etwas aufgehellt, ich werde das bei dunklem Alpenhimmel noch einmal probieren.

Ich hatte die Galaxie NGC 5746 schon früher öfters mal eingestellt, durch die Nähe zu 109 Vir ist die ja sehr bequem auffindbar. Ich erinnere mich, dass ich mit 18- und auch 16-Zoll das Staubband bei gutem Himmel schon ausmachen konnte.

Servus
Ben
j.gardavsky Erstellt am: 28.05.2019 : 21:07:42 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Werner_B


Hallo Jiri

Erstmal Herzlich Willkommen im Astrotreff.
Wie ich sehe, bist Du in diesem Forum neu, aber in einem anderen Forum kein Unbekannter und schon jahrelang aktiv.
Umso mehr freut es mich, daß du Deine Beobachtungen aus den Dolomiten mit uns teilst.
Nebenher hältst Du jetzt bei NGC5746 mit knappen 3,228Zoll (82mm) die erfolgreiche Beobachtung mit dem kleinsten Scope in diesem OdM.
Gratuliere.
Danke für Deinen Beitrag.


Gruß




Hallo Werner,

ja, ich bin's, man kann sich nicht verstecken
In den letzten Jahren hatte ich einige Beobachtungsprojekte und ich komme langsam dazu diese zu posten.

Danke für Deine lieben Worte, und klaren Himmel
Werner_B Erstellt am: 26.05.2019 : 20:08:32 Uhr
Hallo Heinz


Auch an Dich ein Herzliches Willkommen im Astrotreff.
Freut mich, daß es mit dem OdM so gut geklappt hat und du 2 Galaxien erkennen konntest.
Vielleich noch etwas mehr die Objekte beschreiben und eine kurze Angabe zu Seeing
und Transparenz. Schon hast Du eine perfekte Beobachtungsnotiz.
Dann werden wir ja öfters von Dir hören, mach weiter so.
Vielen Dank für Deinen Beitrag


Grüße
hellenstein Erstellt am: 24.05.2019 : 08:22:39 Uhr
Hallo Werner,

was für euch erfahrene Astro-Hasen normal ist, hat mich heute Nacht erfreut : spontan erst kurz vor Mitternacht auf meinem nahem Beobachtungsplatz angekommen, konnte ich nach dem HS-Abkühlen, dem M13 und Jupiterbeobachten auch NGC 5746, sowie 5740, mein erstes OdM auffinden DANKE
Ich fühle mich (durch dich bestens untrerstützt)auf dem richtigen Weg, allerdings noch ganz am Anfang.


Clear skys , Heinz
Werner_B Erstellt am: 21.05.2019 : 20:00:10 Uhr

Hallo Jiri

Erstmal Herzlich Willkommen im Astrotreff.
Wie ich sehe, bist Du in diesem Forum neu, aber in einem anderen Forum kein Unbekannter und schon jahrelang aktiv.
Umso mehr freut es mich, daß du Deine Beobachtungen aus den Dolomiten mit uns teilst.
Nebenher hältst Du jetzt bei NGC5746 mit knappen 3,228Zoll (82mm) die erfolgreiche Beobachtung mit dem kleinsten Scope in diesem OdM.
Gratuliere.
Danke für Deinen Beitrag.


Gruß
j.gardavsky Erstellt am: 20.05.2019 : 16:18:54 Uhr
Hallo Werner,

und danke für die Erinnerung an diese schöne edge-on, ziemlich schwierig von unserem Backyard.
Gesehen habe ich die NGC 5746 nur einmal: am 12. Juni 2013 von der Ciablun Alm oberhalb von Alta Badia mit meinem Reisespektiv Leica APO Televid 82mm bei der Vergrößerung von 40x.
Die dünne Ovalform war einfach zu sehen, die Nachbargalaxien nicht.

Gruß
Werner_B Erstellt am: 17.05.2019 : 21:02:58 Uhr
Hallo Zusammen


Hallo Christian:
Sehr schön gezeichnet und sehr gut beschrieben.
Danke für Deinen Beitrag.

Halbzeitstand:
11 Beobachter
6 Zeichnungen

Hitliste der Beobachtungen:
NGC 5746 Uli mit 4“
NGC5740 Uli mit 4“
NGC5738 Ronny mit 11“ und Gerd mit 12“

Was fehlt noch:
Ich wünsch mir noch mehr Beteiligung von 6 – 10“, Anfängern und Halb-Profis.
Das kann auch die Chance für eure erste Beobachtungsnotiz sein.

Grüße an alle
und Daumen drücken für viel CS
Deneb Erstellt am: 14.05.2019 : 17:37:03 Uhr
Hallo zusammen,

eine Zeichnung habe ich auch noch zu NGC 5746 beizusteuern. Bin das erste Mal im NSOG darüber gestolpert. Dieses Mal hats dann endlich auch für eine Zeichnung gereicht.

Entstanden ist diese mit meinem 20" f/3.2 Dobson unter dem dunklen Schwarzwaldhimmel auf fast 1000mNN. Deswegen war doch einiges zu sehen. Das Staubband war relativ einfach, außerdem fand ich den Bulge nicht ganz rund, sondern leicht "eckig" bzw. angedeutet "eckig", wenn man das so sagen kann...

Werner_B Erstellt am: 09.05.2019 : 13:00:51 Uhr
Hallo Zusammen

Da ging ja einiges!

Hallo Roland:
Gratulation zur ersten Zeichnung von NGC5738. Hab sonst noch keine im Netz gefunden. (Bin da aber auch nicht in die tiefsten Ecken vorgedrungen).
Beobachtung und Zeichnungen in gewohnter, hervorragend ausgearbeiteter Form.
Deine 7. Zeichnung ist Dir ja schon sehr gut gelungen, Details sind schon alle da, nur die Helligkeit war noch etwas geringer. Aber das war bestimmt fehlende
Transparenz durch hohe Luftfeuchtigkeit.
Sehr gute Arbeit!
Nächstes Mal bin ich bestimmt wieder dabei.

Hallo Thomas:
Danke für Deine Beschreibung der erfolgreichen Sichtung auf La Palma.
Dann gehe ich mal davon aus, dass noch eine weiter mit 12“ folgen wird.
Jedenfalls wünsch ich Dir viel Erfolg dabei.

Hallo Ronny
Auch von Dir sehr gut beschriebene Beobachtungen. Du hältst jetzt den Rekord mit 11" bei der NGC5738,
und das bei aufgehelltem Südhimmel. Ich danke Dir für Deinen Beitrag.

Da sollte doch noch was mit kleinerer Öffnung gehen!

Grüße
HanRolo Erstellt am: 08.05.2019 : 20:45:37 Uhr
Servus Johannes!
Das frag ich mich im Nachhinein auch, aber es geht!
Wieso im Dunklen, das rote Licht kann ganz schön hell sein, gerade dann wenn man es nicht gebrauchen kann!
Hast Du Zeichnungen oder Skizzen von NGC 5740/5738 gemacht?

Grüße Roland
nemausa Erstellt am: 08.05.2019 : 20:18:49 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Klotzi

NGC 5738...Ich kann mir nicht vorstellen, dass die mit 12“ Öffnung gehen soll, werd’s aber in D mal probieren!?

(==>)Thomas: klar geht das, denn mit höherer Vergrößerung ist diese flächenhelle Galaxie bei guter Transparenz auch an meinen aufgehellten Südhimmel mit 11" erkennbar.

NGC 5746 erscheint auf einer Seite etwas schärfer begrenzt, aber für die Sichtung vom Staubband ist mein Balkon wohl zu hell (Bortle 5).
NGC 5740 ist bei 175x schwach direkt sichtbar und etwa 2:1 länglich.
NGC 5738 ist bei 175x indirekt schwach sichtbar, bei 280x etwas einfacher und leicht länglich.

Viele Grüße,
Ronny

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.44 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?