Statistik
Besucher jetzt online : 292
Benutzer registriert : 22575
Gesamtanzahl Postings : 1113207
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Merkur 17.+18.+24.+25.+26.+27.+28.02. + 07.03.2019

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
TorstenHansen Erstellt am: 17.02.2019 : 19:53:20 Uhr
Hallo,

heute Abend gab´s neben den tollen Dämmerungsfarben als Garnitur auch Merkur zu sehen, sehr leicht mit bloßem Auge auszumachen, da die Transparenz hervorragend war. Als besonderes Schmankerl bot ein Uhu auch noch sein Rufkonzert zur Nacht.











Grüße
Torsten
D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
TorstenHansen Erstellt am: 08.03.2019 : 21:36:24 Uhr
Hallo Manfred,

herzlichen Dank nochmal; sehr nett von Dir.

Hinzu kam, dass der Mond knapp 5° südlich der Ekliptik stand.


Viele Grüße
Torsten

P.S.: Heute haben leider Wolken eine weitere Beobachtung verhindert; dafür hat es mit der schmalen Mondsichel geklappt.
mmpgb Erstellt am: 07.03.2019 : 22:18:25 Uhr
Torsten,

dieses filigrane Gebilde namens Mondsichel muss man erst einmal finden, visuell ist das ja alles andere als selbstverständlich. Glückwunsch dazu, auch zum Abschieds-Merkur.

Grüße aus dem stürmischen Norden
Manfred
TorstenHansen Erstellt am: 07.03.2019 : 20:44:51 Uhr
Hallo,

eigentlich war der Beitrag für mich, was die Bilder angeht, ja gegessen. Heute nun war die Transparenz durch den frischen Wind aber wieder nahezu exzellent und ich war ursprünglich auf die schmale Mondsichel aus (1,10% beleuchtet). Das hat geklappt, siehe unten. Hinterher habe ich dann mit dem Fernglas noch probiert, Merkur zu finden, und tatsächlich war das 1,9mag Pünktchen deutlich wahrnehmbar, später sogar noch mit bloßem Auge.







Hier die Mondsichel noch in 3K-Auflösung: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Mond20190307/Mond20190307b3761cropA3K.jpg


Grüße
Torsten
TorstenHansen Erstellt am: 03.03.2019 : 20:02:39 Uhr
Hallo Manfred,

Zitat:
Original erstellt von: mmpgb

...
interessant wäre noch, wieviel Zeit zwischen den beiden Aufnahmen lag, die die beiden Strichspuren zeigen. Daran kann man ja dessen Geschwindigkeit erkennen.
...
...


Dazu reicht die Länge der Spur, die gemessenen 969 Bogensekunden am Himmel entspricht. Die beiden Spuren gehören wie erwähnt zu 2 benachbarten Bildern, die genau 30 Sekunden separiert waren.


Zitat:
Original erstellt von: mmpgb

...
...
Zwischen den beiden Spuren, etwa auf 5/8 des Weges von links nach rechts, ist noch ein einzelner Punkt zu erkennen, der offensichtlich keiner Sternspur zuzuordnen ist. Passt der vielleicht auch zeitlich zwischen die beiden Objekte?
...


Nein, die Spur gehört zu einem Flugzeug, dass auf einem späteren Bild drauf war.

Ich bin bei Heavens Above die sichtbaren Satelliten um den Beobachtungszeitraum herum durchgegangen und habe leider nichts gefunden. Aufnahmezeitpunkt für die linke Spur war laut Exif 19:06:24 MEZ. Die Uhr der Kamera ging dabei um 4 Minuten vor.


Viele Grüße
Torsten
mmpgb Erstellt am: 03.03.2019 : 18:01:13 Uhr
Torsten,

interessant wäre noch, wieviel Zeit zwischen den beiden Aufnahmen lag, die die beiden Strichspuren zeigen. Daran kann man ja dessen Geschwindigkeit erkennen.
Zwischen den beiden Spuren, etwa auf 5/8 des Weges von links nach rechts, ist noch ein einzelner Punkt zu erkennen, der offensichtlich keiner Sternspur zuzuordnen ist. Passt der vielleicht auch zeitlich zwischen die beiden Objekte?

Gruß,
Manfred
TorstenHansen Erstellt am: 03.03.2019 : 13:58:58 Uhr
Hallo Manfred,

vielen Dank für Deine Rückmeldung!

Das mit dem Schnittmuster ist übrigens auch das Erste, was meiner Frau dazu einfiel; witzig, dass Du das erwähnst.


Zitat:
Original erstellt von: mmpgb

...
Eine Frage wäre da noch: diese kurzen, durchgezogenen Linien auf 11 Uhr und rechts am Bildrand - wer hat sich da minimal bewegt?
...



Weiß ich im Augenblick nicht. Seltsam ist der helle Punkt an der linken Spur, der aber mit einer besonderen Rotation oder Beleuchtung des Objektes zusammenhängen mag. Bei der rechten Spur sind zwei davon zu sehen (siehe Bilder unten, 100%-Ausschnitte vom Jpeg aus der Kamera). Die linke Spur lag übrigens zeitlich vor der rechten; Bewegung erfolgte also von links nach rechts.

Zum Rechnen noch: Belichtung lag bei der linken Spur bei 0,8 Sekunden, bei der rechten Spur bei 1,0 Sekunden, f = 118mm, EOS 6D.

Hier auch noch die 6K-Auflösung: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Merkur20190227/Merkur20190227b076bis143A6K.jpg




Linke Spur:




Rechte Spur:




Viele Grüße
Torsten
mmpgb Erstellt am: 03.03.2019 : 13:39:44 Uhr
Hallo Torsten,

erst einmal Glückwunsch zu Deinem Durchhaltevermögen und der daraus entstandenen Serie.

Deine beiden letzten Fotos sind schon recht außergewöhnlich. Diese fast parallelen Punktlinien haben schon ihren grafischen Reiz; sie erinnern mich übrigens an früheste Kindheitstage, als meine Mutter noch geschneidert hat und ich mit einer Rolle mit vielen Zacken ein Schnittmuster abrollen durfe. Das Ergebnis auf dem Stoff sah genauso aus. Nein, das ist schon eine prima Idee von dir, und es erstaunt mich auch, wie viele schwächere Sterne dort abgebildet sind.

Eine Frage wäre da noch: diese kurzen, durchgezogenen Linien auf 11 Uhr und rechts am Bildrand - wer hat sich da minimal bewegt?

Grüße aus dem Nieselregen
Manfred
TorstenHansen Erstellt am: 03.03.2019 : 12:45:47 Uhr
Hallo,

obwohl die Sichtbarkeitsperiode von Merkur noch nicht vorbei ist, wird es auf GRund des Wetters immer schwieriger ihn zu erwischen.
Deshalb zum 'abschluss der Serie zwei Reihen vom 27.02. + 28.02.2019.
Am 27.02.19 war die Transparenz wieder sehr gut und der Himmel wolkenfrei, ganz im Gegensatz zum 28.02.19.

Besonders interessant während dieser Serie fand ich, dass die Dämmerungsfarben jeden Tag anders daherkamen!


27.02.19:





28.02.19:




Grüße
Torsten
TorstenHansen Erstellt am: 26.02.2019 : 23:59:17 Uhr
Hallo,

das Wetter spielt immer noch mit, deshalb Merkur von heute Abend (26.02.19). Die Dämmerungsfarben waren auch wieder spektakulär!









Grüße
Torsten
TorstenHansen Erstellt am: 25.02.2019 : 20:15:36 Uhr
Hallo,

heute Abend wieder ein tolles Farbspiel und die Wolken so dünn, dass Merkur leicht mit bloßem Auge zu sehen war.

Ich habe mal 3 Bilder mit vielen Begleitsternen und Wolken ausgewählt.












Grüße
Torsten
TorstenHansen Erstellt am: 25.02.2019 : 20:11:08 Uhr
Hans, Manfred,

vielen Dank für Eure Beiträge und Kommentare!

Manfred, unser Himmel ist längst nicht so gut wie das hier erscheinen mag. Solche Transparenz ist gewiss nicht alltäglich.

Hans, 2 große Flughäfen im Osten und Westen und von Süden über die Alpen auch jede Menge Flugverkehr; kein Wunder, dass gelegentlich alles voll ist mit Kondensstreifen bzw. auf WW-Bildern dauernd Flugzeugspuren zu finden sind.


Viele Grüße
Torsten
mmpgb Erstellt am: 24.02.2019 : 22:19:35 Uhr
Hallo Torsten,

was habt ihr Südländer da doch für einen Himmel ...

Heute sah es in dem Bereich, in dem Merkur eigentlich sichtbar sein müsste, so aus, aufgenommen mit 145mm:







Auch nach der Dämmerung waren nur die hellsten Sterne zu sehen, die Gürtelsterne des Orion nur mit großer Mühe. Daher ist es schon klasse, dass auf deinen Merkurfotos in der Dämmerung auch Sterne des Wassermanns mit zu erkennen sind.

Aaaaber gestern war es hier doch etwas anders, und diesmal war es auch kein Pixelfehler (siehe entsprechenden Beitrag):







Grüße in den Süden,
Manfred
HaHo Erstellt am: 24.02.2019 : 20:27:04 Uhr
Hallo Torsten,

wieder mal sehr schöne Stimmungsbilder von dir. Bei dir schwirren ja genauso viel Flieger rum wie bei mir. Tröstet mich ein wenig, dass auch andere mit dieser "Pest" zu kämpfen haben. Hoffentlich ziehen die Flugpreise bald deutlich an.
TorstenHansen Erstellt am: 24.02.2019 : 19:51:16 Uhr
Hallo,

heute wieder sehr gute Transparenz und schöne Horizontfarben für Merkur.

Neben Merkur lassen sich auch omega und delta Piscium ausmachen, letzter fast direkt am Ende der hellsten Kondensspur im Bild





Grüße
Torsten
TorstenHansen Erstellt am: 19.02.2019 : 20:28:37 Uhr
Hallo,

gestern abend noch einmal eine Chance, die ich nutzen konnte. Der Vordergrund wurde durch den genau hinter mir stehenden Mond beleuchtet.
In der höheren Auflösung sind auch einige Sterne zu sehen, die ich beschriftet habe. Der schwächste, psi 3 Aqr, hat 5te Größe. Für Neptun, der knapp links oberhalb Merkurs stand war es dann doch zu hell ...

http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Merkur20190218/Merkur20190218b8673A6Ktext.jpg





Grüße
Torsten

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.25 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?