Statistik
Besucher jetzt online : 304
Benutzer registriert : 22822
Gesamtanzahl Postings : 1120683
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Astigmatismus gezielt wegjustieren.

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Alois Erstellt am: 27.07.2018 : 10:39:14 Uhr
Astigmatismus gezielt wegjustieren.

Wenn bei Ritchey- Chretien Systemen, trotz guter Justage mit dem Justierokular
noch Astigmatismus vorhanden ist, kann man ihn gezielt weg justieren.






Je nachdem, wie das System korrigiert ist, ist manchmal das inner- oder das ausserfokale Strichbild besser erkennbar.
Deshalb habe ich im Bild beide Varianten gezeichnet.
Z.B. beim ausserfokalen Bild, muss man den Hauptspiegel so kippen, dass sich der Stern quer zum Strichbild, wie die Pfeilrichtung zeigt, bewegt. Beim innerfokalen Strichbild, muss sich der Stern in der gleichen Richtung wie das Strichbild vom Astigmatismus bewegen. In welche Richtung allerdings gekippt werden muss, zeigt sich erst in der Anwendung. Wenn die Abbildung besser wird, ist in dieser Richtung weiter zu korrigieren. Anderenfalls ist die andere Richtung zu testen.
Nun zur Vorgehensweise:
1. Stern in der Gesichtsfeldmitte positionieren
2. Wie oben beschrieben, den Hauptspiegel so kippen, dass sich der Stern in die richtige Richtung im Gesichtsfeld bewegt. Je nachdem, welche der oben genannten Varianten gewählt wurde (inner- oder ausserfokal) muss darauf gechtet werden, dass sich der Stern möglichst genau entlang oder senkrecht zum Astigmatismusbild bewegt. Dabei entsteht zusätzlich zum Astigmatismus Koma. Diese Koma kann durch Kippen des Fangspiegels in Komarichtung behoben werden.
3. Dann den Stern wieder mittig ins Gesichtsfels stellen und das Bild kontrollieren, ob es besser oder schlechter geworden ist.
4. Ist kein Unterschied feststellbar, war die Justage zu gering und der Vorgang ist mit einem stärkeren Betrag erneut auszuführen. Es kann sein, dass eine Verstellung bis zum Gesichtsfeldrand und eine entsprechende Korrektur der Koma nötig ist.
5. Wenn das beste Ergebnis schon fast erreicht ist, kann es sein, dass die Strichrichtung des Astigmatismus sich dreht. In diesem Fall muss man sich unbedingt an der aktuellen Strichrichtung orientieren und den Hauptspiegel in der neu gefundenen Achse noch leicht kippen.
Wenn man fertig ist und mit dem Justierokular eine Kontrolle macht, wird man sehen, dass der Ring oder das Kreuz am Fangspiegel nicht mehr mittig im Justierokular ist. Dies ist nicht weiter schlimm und darf nicht geändert werden. Das System ist korrekt justiert. Sonst bekommt man den Astigmatismus wieder.

Alle Cassegrains, Maksutows oder ähnliche Systeme bei denen beide Spiegel justiert werden können, lassen sich so optimal einstellen.

Freundliche Grüße,
Alois
D I E    13   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
Gert Erstellt am: 04.08.2018 : 22:16:10 Uhr
Hallo Alois,

Auch von mir ein sehr herzliches Dankeschön für die Hilfe beim Interferometer und meinen Spiegeln. Deine Skype-Sitzungen werden mir ganz besonders in Erinnerung bleiben.

Ganz liebe Grüße,
Gert

rainer-l Erstellt am: 03.08.2018 : 18:47:51 Uhr
Lieber Alois

Auch von meiner Seite vielen Dank für deine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft . Ich wünsche Dir für alles kommende viel inner Kraft .

Wie Einige wissen gibt es einen Asteroiden (367488) Aloisortner .
Wenn Er auch zu lichtschwach ist , wollte ich doch einmal wissen wo er sich zur Zeit befindet . In Wiki findet man zwei Links mit Daten zu (367488) Aloisortner .
Wenn man unter

https://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=367488

Ephemeris anklickt und danach Generate Ephemeris findet sich sogar eine komplette Berechnung der momentanen Position (Ra. Dec. Mag.) für einen Monat .
Oder der folgende Link und nur Generate Ephemeris anklicken .

https://ssd.jpl.nasa.gov/horizons.cgi#results

Im Moment befindet er sich zwischen Sonne und Pollux .

Viele Grüße und alles Gute Rainer
Leonos Erstellt am: 03.08.2018 : 18:17:00 Uhr
Hallo Alois,

auch von mir beste Genesungswünsche. Deine Beiträge und Analysen sind immer sehr Wertvoll für uns.

Alles Gute Dir
Kay
BeatK Erstellt am: 03.08.2018 : 13:30:19 Uhr
Lieber Alois
Dass Du mir in Deiner Situation eine Antwort, informativ wie immer, zukommen lässt, weiß ich unendlich zu schätzen. Auch ich bin erschüttert. Ich denke an die guten Stunden mit Dir in unserer Yolo Gruppe und besonders an den so spannenden Tag bei Dir im Keller (vgl. Link, den ich mir erlaube) oder mit Deiner Frau am Gartentisch. http://www.astrotreff.de/uploadedit.asp?FILE_ID=123352.
Der Situation angemessen wünsche ich das Bestmögliche.
Ganz herzlichen Gruß,
Beat
Timm Erstellt am: 03.08.2018 : 12:01:41 Uhr
Lieber Alois,

danke, dass du uns so offen von deinen Problemen schreibst.
Deine interessanten Postings und und Kommentare habe ich immer alle gelesen,
auch wenn ich sie manchmal nicht ganz verstanden hatte. Das lag aber an mir und meinem blöden Halbwissen.
Ich wünschte mir, dass du doch noch weitermachen kannst.
Alles Gute von mir und lass dich nicht unterkriegen!

Viele Grüße
Timm
Niklo Erstellt am: 03.08.2018 : 09:53:12 Uhr
Grüß Dich Alois,
das ist eine sehr traurige Nachricht. Ich habe immer wieder gerne Deine interessanten Beiträge gelesen. Ich wünsche Dir, dass es Dir bald wieder besser geht und Du trotz allem Freude findest.
Ich kenn keine näheren Details, wünsch Dir aber auf jeden Fall alles Gute. 's hängt it ollm auf oa Seitn.
Pfiat Di Gott,
der Roland
StefanSLS Erstellt am: 02.08.2018 : 22:35:13 Uhr
Hallo Alois,

Auch mir fehlen die Worte. . . Ich kann mich noch sehr gut an unsere zahlreichen Skypesessions erinnern, in denen du mir die Tipps zum Feintuning meines 13ers gegeben hast. Und die Finale Korrektur bei dir im Keller. Oder zuletzt die Diskussion um den 15er. All diese unschätzbaren Erfahrungen möchte ich nicht mehr missen. Ich wünsche dir das Beste.
Viele Grüße,Stefan
AndiL Erstellt am: 02.08.2018 : 14:26:21 Uhr
Hallo Alois,

das ist eine sehr traurige Nachricht. Ich habe Deine fachkundigen Beiträge auf dem Optikboard immer sehr geschätzt und freue mich, weiterhin von Dir lesen zu können.

Vielen Dank für Deine Hilfe zum Bau meines Cassegrains. Höhepunkt hierzu war das persönliche Kennenlernen beim Vermessen der Optik bei Dir zuhause.

Alles Gute
Andreas
HJ_Busack Erstellt am: 02.08.2018 : 12:17:13 Uhr
Hallo Alois,

ich bin tief erschüttert von dieser schlimmen Nachricht. Auch wenn das jetzt off topic ist, möchte ich Dir gerne sagen, dass ich Deine sehr fachkundigen und dabei auch immer menschlich einfühlsamen Beiträge sehr gerne verfolgt habe. Ich hoffe, dass Du auch weiterhin mit Unterstützung teilnehmen kannst und willst. Das wünsche ich Dir von ganzem Herzen.

Hans-Jürgen
Alois Erstellt am: 02.08.2018 : 11:52:43 Uhr
Hallo Beat
Ich kenne Dein Yolo System nicht auswendig und bin nicht mehr in der Lage alles nachzusehen!
Mich hat der Krebs befallen . bin zum 24h Pflegefall geworden und schreibe nur mit Hilfe einer Zweitpersohnder ich noch diktieren kann. Bin noch froh das ich diese Justirarbeit gerade noch fertig bringen konnte. Bei einem Yolo könnte es sein das er vom Design her noch eine kleine Komma hat.
Diese kannst Du natürlich nicht wegjustiren! Wenn Du das Minimum erreicht hast das den System entspricht. hast Du das Ziel schon erreicht. Kan sein das ich Zukunftig nirgends mehr Antworten kann!
Herzliche Grüße an Dich und alle Teilnehmer
Alois

rainer-l Erstellt am: 01.08.2018 : 22:29:27 Uhr
Hallo Beat !

Zitat:
Ich habe meine Yolo Schiefspiegler bei der Feinjustage immer mittels Korrektur des Astigmatimus kollimiert, etwa so wie Du es beschreibst. Dabei habe ich immer wieder ganz wenig Koma beobachtet. Es ist so wenig, dass es keine praktische, aber doch eine theoretisch interessante Rolle spielt. Man müsste demnach die Koma durch Kippen des torischen Sekundäspiegels korrigieren.


Kompliment für deine genaue Beobachtung !
Wenn ich mich richtig erinnere , versuchst Du den Asti. durch verkippen des Primärspiegels zu kolliminieren .
Dies beinträchtigt die Komakorrektur geringfügig . Für perfekte Komafreiheit müßte der Kippwinkel des Sekundärspiegels danach angepasst werden . Dies verschiebt den Fokus seitlich und stört die Astikollimation . Also , so rein theoretisch , ist eine unabhängige Asti.Korrektur wie bei der Spannfassung doch schon bequem .

Viele Grüße Rainer

BeatK Erstellt am: 01.08.2018 : 16:56:54 Uhr
Hallo Alois
Danke für diese Anweisungen!
Ich habe meine Yolo Schiefspiegler bei der Feinjustage immer mittels Korrektur des Astigmatimus kollimiert, etwa so wie Du es beschreibst. Dabei habe ich immer wieder ganz wenig Koma beobachtet. Es ist so wenig, dass es keine praktische, aber doch eine theoretisch interessante Rolle spielt. Man müsste demnach die Koma durch Kippen des torischen Sekundäspiegels korrigieren. Ist das richtig? Ich gehe bei Dejustage zudem davon aus, dass in der Ebene, wo die Spiegel "schief" sind, Asti dominiert, in der Ebene senkrecht dazu die Koma.
Herzlichen Gruss,
Beat
AndiL Erstellt am: 29.07.2018 : 16:54:28 Uhr
Hallo Alois,

danke für diese zusammenfassende Darstellung. Eine gezielte Justage des Astgmatismus ist in Amateurkreisen sicher weitgehend unbekannt.

Wir hatten bei der Vermessung meines Cassegrians bereits über dieses Thema gesprochen. Mir war der Astigmatismus beim Sterntest aufgefallen. Ich wusste, dass dieser aus der Justage kommen muss, denn die Einzelmessungen am Primär- und Sekundarspiegel waren ohne Astigmatismus.

Viele Grüße
Andreas

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.28 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?