Statistik
Besucher jetzt online : 389
Benutzer registriert : 22851
Gesamtanzahl Postings : 1121631
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Welche Okulare für ein Skywatcher Mini Dobson

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Sujall Erstellt am: 30.06.2018 : 15:35:08 Uhr
Hallo an alle,

ich bin neu hier und absolute Anfängerin beim Thema Sterne selber schauen. - Ich habe nach einigem Rumlesen für mich - und auch ein bisschen für meinen Sohn ;-) - als Einstieg ein Skywatcher Heritage Dobson 100/400 gekauft. Ich wollt was Kleines, handliches, das wir in den Urlaub ins lichtarme Fichtelgebirge mitnehmen kann. Wir selber leben in einer schwer lichtverscmutzten Gegend.

Könnt ihr mir sagen, welche Okulare für dieses Modell sinnig sind in der Anschaffung? Was brauche ich, damit ich das sehen kann, was das Dobson kann. Glaubt man der Beschreibung, dann kann es ja durchaus ein bisschen was

https://www.teleskop-spezialisten.de/shop/Teleskope/Teleskope-Einsteiger-Kinder/Teleskop-Skywatcher-Heritage-100P-100/400-4-Mini-Dobson-mit-Zubehoer-inkl-Mondfilter::1115.html

Die mitgelieferten Okulare kommen aber bei zudensternen.de allerdings nicht so gut weg:

http://www.zudensternen.de/Teleskop_Zubehoer.html#Anchor-1,25%22-10358

Ich habe mir jetzt zusätzlich ein Okular SkyWatcher Plössl 7,5mm multicoated, 1,25", 50° bestellt und hoffe, ein richtiges erwischt zu haben.

Was brauche ich eventuell noch und welche äußerlichen Voraussetzungen braucht es, damit ich z.B. die Ringe des Saturn sehen kann (was dieses Dobson ja durchaus können soll)?

Immerhin habe ich gestern Nacht schon die Venus, Jupiter und ich glaube auch Saturn im Objektiv gehabt, (aber keine Ringe :-)).

Ich hoffe ich frage nicht zum zigten mal die gleichen Fragen. Wenn doch, verzeiht mir bitte. Ich hab hier rumgesucht und nicht die Antworten gefunden.

Danke schon mal für euer Antworten!

Susanne



D I E    11   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
Sujall Erstellt am: 01.07.2018 : 00:18:14 Uhr
Hallo Walter,

Danke, das ist ja schon das erste Erfolgserlebnis, dass ich ihn gestern schon hatte :-). Dann heute Nacht auf ein Neues.

Gruß
Susanne
stardust3 Erstellt am: 30.06.2018 : 23:40:02 Uhr
Hallo Susanne,

Mehr West als Nord klingt schon besser :-). Ja 3:00 da ist Saturn schon deutlich im Süd-Westen. Bei sehr schwacher Vergrößerung (25mm Okular) sollte er mindestens stark oval wirken. Sogar eben wo ich vom Balkon rein komme ist er im 10x Fernglas (ruhig gestellt auf dem Stativ ;-)) als klares Mini-Oval zu erkennen. Vielleicht heute nacht dann? Ist ja bundesweit klar so ich die Wettervorhersage verstanden habe.

CS,
Walter
Sujall Erstellt am: 30.06.2018 : 23:34:58 Uhr
Mach ich - hoffentlich spielt das Wetter mit.

Gruß
Susanne


Zitat:
Original erstellt von: stefan-h

Hallo Susanne,

ca. 35km, 1/2h Fahrt zu mir. Falls das Wetter passt und ihr an einem Abend sonst nichts passendes plant- klopf einfach mal über die PN-Funtion hier im Forum bei mir an.

Gruß
Stefan

stefan-h Erstellt am: 30.06.2018 : 23:22:30 Uhr
Hallo Susanne,

ca. 35km, 1/2h Fahrt zu mir. Falls das Wetter passt und ihr an einem Abend sonst nichts passendes plant- klopf einfach mal über die PN-Funtion hier im Forum bei mir an.

Gruß
Stefan
Sujall Erstellt am: 30.06.2018 : 23:20:14 Uhr
Hallo Walter,

ich bin mir nicht sicher, ob ich Saturn gesehen habe, ich kämpfe noch mit der Sternkarte, den Himmelsrichtungen und dem Teleskop :-).

Von der Zeit her - es war um 03.00 Uhr - wie gesagt, Nordwestbalkon, eher West als Nord - kann es eigentlich nur Saturn gewesen sein, oder war es Mars? Jupiter war um die Zeit schon durch, denke ich.

Schön, dass es generell möglich ist, mit dem Teleskop einiges zu sehen. Dass mein Balkon nicht optimal ist - ich hätte auch gerne einen Südbalkon ;-) - ist mir bewusst. Sobald ich etwas sicherer bin gibts eine Nachtwanderung auf die nächstgelegene Anhöhe. Ich hab hier eine gleich um die Ecke, von da aus seh ich in alle Richtungen.

Den Pössl-Umtausch ziehe ich in Erwägung - eine vielleicht blöde Frage habe ich aber dazu: 32mm bedeutet weniger Vergrößerung als 25mm oder? Warum dann also eine 32mm?

Jetzt ist Venus weg :-).

Den tausch
Sujall Erstellt am: 30.06.2018 : 23:03:51 Uhr
Danke, Heinz.
stardust3 Erstellt am: 30.06.2018 : 23:02:45 Uhr
Hallo Susanne,

Ringe des Saturn gehen ganz einfach schon mit dem 25mm Okular und erst recht mit dem 10mm Okular, geschweige denn mit Barlow.
Hast Du wirklich Saturn drin gehabt?

Nordwest ist nicht brauchbar, streng West ginge noch. Nach meiner Erfahrung (Südbalkon) passieren die Planeten die Südrichtung um
Jupiter (23:00), Saturn (1:00), Mars (4:00). Es wird aber immer früher jeden Monat.

Das 7,5mm Plössl würde ich tatsächlich zurückschicken und gleich gegen ein 32mm Plössl tauschen. Stefan hat ja schon geschrieben - mit Barlow deckst Du den
Brennweitenbereich ja eigentlich ab. So fein abstufen muss man anfangs nicht. Andererseits kannst Du ja selbst nachsehen wenn es kommt. CS dann!

Grüße,
Walter
mintaka Erstellt am: 30.06.2018 : 22:39:41 Uhr
100 mm Öffnung sollten reichen, um die Cassiniteilung umlaufend zu sehen. Aber dazu muss das Teleskop vernünftig justiert sein, die Luft ruhig sein und der Planet hoch am Himmel stehen.
Sujall Erstellt am: 30.06.2018 : 22:34:14 Uhr
Hallo Stefan, hallo Heinz,

vielen Dank für euer Willkommen und für eure Antworten.

Ich werd die beiden vorhanden Okulare und das noch kommende Okular - weiter - ausprobieren. Das 32mm Pössel landet auf meiner Wunschliste.

Die Frage, ob ich damit, wenn die Umstände richtig passen - auch die Saturnringe sehen kann, ist noch offen.

Im Moment beobachte ich den zweiten Abend - zugegebenermaßen von meinem Balkon aus. Der liegt mit Blick NordWest - nicht gerade ideal, ich weiß. Ich seh die Planeten also immer kurz bevor sie untergehen.

Ist es überhaupt möglich, so - und bei den hellen Lichtverhältnissen - Jupiter genauer zu sehen oder eben Saturn?

(==>)Stefan: ich werd im August ein paar Tage in Mehlmeisel sein - danke für Dein Angebot :-).

Viele Grüße

Susanne
mintaka Erstellt am: 30.06.2018 : 16:52:32 Uhr
Hallo Susanne,

willkommen beim Astrotreff.

Das Problem bei dem Teleskop ist das Öffnungverhältnis von f/4. Für die sinnvolle Maximalvergrösserung ist ein Okular um die 3 mm nötig und Okulare, die eine randscharfe Abbildung liefern, dürften pro Stück das Doppelte des Teleskops kosten.
Probier die vorhandenen Okulare und das Plössl aus und wenn du damit zurecht kommst, bleib dabei. Eine gute Barlow kann die Abbildung ebenfalls verbessern.

Gruss Heinz
stefan-h Erstellt am: 30.06.2018 : 16:38:49 Uhr
Hallo Susanne,

willkommen hier auf Astrotreff.

Die mtigelieferten Okulare sind vielleicht nicht die Besten, aber durchaus nutzbar und mit der ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen Barlow hättest du 4 Brennweiten zur Verfügung. 25mm und 10mm ohne und 12,5mm sowie 5mm mit der Barlow.

Das jetzt georderte 7,5mm Plössl würde zwar von der Brennweite her gut dazwischen reinpassen, aber der Augenabstand der Plössl ist relativ kurz, bei dem bestellten dürfte der so bei ca. 5-6mm liegen. Damit "klebst" du mit dem Auge schon fast am Okular und das Eigengesichtsfeld der Plössl ist auch nicht besonders groß.

Ich hätte eher ein Okular mit mehr Brennweite vorgeschlagen, das erleichtert das Aufsuchen am Himmel. Bei dem vorhandenen Okularauszug würde dir z.B. dieses 32mm Plössl (klick mich) das größtmögliche Gesichtsfeld bieten. Der Augenabstand bei diesem wäre trotz Typ Plössl groß genug.
Zitat:
Ich wollt was Kleines, handliches, das wir in den Urlaub ins lichtarme Fichtelgebirge mitnehmen kann.
In welche Ecke Fichtelgebirge geht der Urlaub denn? Ich wohne auch hier in der Gegend und falls ihr euren Urlaub nahe meinem Wohnort verbringt könnte ich vielleicht mal an einem Abend etwas Hilfestellung geben.

Gruß
Stefan

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.4 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?