Statistik
Besucher jetzt online : 128
Benutzer registriert : 22233
Gesamtanzahl Postings : 1097768
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 28-Zöller fertig

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Timm Erstellt am: 25.03.2018 : 17:33:44 Uhr
Hallo Freunde,

jetzt ist er fertig!
Hier die dazu gehörenden Threats:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=217342
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=218617
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=219344

Und so sieht er aus! Ein Lowrider mit 28-Zoll f/3,1.
40 Kilo schwer, transportabel und ohne Leiter zu gebrauchen!







cs
Timm
D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
Lilienstein Erstellt am: 05.04.2018 : 12:57:24 Uhr
Hallo Thomas,
vielleicht können wir über meine Technik hier oder hier weiter diskutieren:

http://www.astrotreff.de/topic.asp?whichpage=2&TOPIC_ID=181046#728511
http://www.astrotreff.de/topic.asp?whichpage=4&TOPIC_ID=169381#708294

Der Spiegel hat 38mm Randdicke, wobei der Rand eine grobe lange Phase auf der Unterseite aufweist. Gewicht ist irgendwas um die 40kg, muss ich nachschauen.

Viele Grüße
Bernd
ThomasH Erstellt am: 05.04.2018 : 11:55:15 Uhr
Hallo Bernd,

nur kurz eine Frage zwischedurch. Wie dick und schwer ist dein 32" in etwa?

MfG Thomas
Lilienstein Erstellt am: 05.04.2018 : 07:02:26 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: Timm


Welcher "Optik-Arzt" kümmert sich eigentlich um die Augen-OP deines 32ers?
Ist noch keine Narkose eingeleitet?




Diese Frage kann ich Dir leider nicht beantworten, habe mit dem Doc Vertraulichkeit vereinbart. Nur soweit: Die OP ist im Gange und wird hoffentlich noch in diesem Jahr ihr gutes Ende finden.
Timm Erstellt am: 04.04.2018 : 21:09:16 Uhr
Hallo Bernd,

vielen Dank in den Osten!
Das dokumentieren habe ich mir beim Kai abgeschaut.
Alle Interessierten hatten sich ja auf meiner homepage klosevideo.de die vielen Bilder angesehen.

Welcher "Optik-Arzt" kümmert sich eigentlich um die Augen-OP deines 32ers?
Ist noch keine Narkose eingeleitet?

cs
Timm
Lilienstein Erstellt am: 04.04.2018 : 07:03:00 Uhr
Hallo Timm,
auch aus dem Osten herzliche Glückwünsche und großes Lob zur Fertigstellung! Danke auch fürs Dokumentieren, da werd ich sicher noch paar mal reinschauen um Anregungen zu bekommen.

Viel Freude beim Beobachten,
Bernd
Timm Erstellt am: 03.04.2018 : 17:39:35 Uhr
Hallo Peter,

ja bei beiden Gelegenheiten ist er dabei!
Da kannst du mal Hand ablegen und auch spechteln.
Er macht echt Spass...

Hallo Gerhard,

danke für die Glückwünsche zum leichten Riesen.
Ja, die motorisierte Justage macht Sinn wenn man alleine beobachtet und wenn man sich nicht bücken möchte!

cs
timm
bonage Erstellt am: 03.04.2018 : 12:55:32 Uhr
Herzlichen Glüwunsch zu deinem wirklich LEICHTEN RIESEN. Er ist sehr, sehr gut geworden. Die motorisierte HS-justage habe ich bei meinem 540.er auch realisiert. Ich war es leid, mit 66 auf die Knie zu gehen. Man hat die Steuerbox in der Hand und das Auge am Okular. Bequemer gehts nicht. Viel Spaß mit dem Teil.
Peter_Maier Erstellt am: 02.04.2018 : 13:35:27 Uhr
Fantastisches Gerät und sehr schöne Arbeit! :-) Respekt.

Vielleicht dürfen wir diesen Dobson demnächst auch beim ITV oder BTM bestaunen... :-)

Beste Grüße,
Peter
Rastaban Erstellt am: 02.04.2018 : 13:16:54 Uhr
Hi Timm,

wow...> so gross ist deine Hoffnung für heute Abend?

... und leider so viele Wolken aus Fronkreich wirst du begrüssen dürfen...!

https://www.meteoblue.com/fr/meteo/prevision/seeing/gengenbach_allemagne_2921355

HG,

Timm Erstellt am: 02.04.2018 : 13:03:38 Uhr
Hallo Patrice,

wir feiern gerne in Südafrika! Machen wir doch immer!
Richtig aber erst, wenn er im Oktober dort hinkommt...

Eben habe ich festgestellt, dass ich keinen richtigen Platz für den 8x50 Sucher finden kann.
Dort, wo er jetzt ist, kann man in Zenithnähe nicht mit dem Auge drankommen. Baue ich ihn weiter unten an, komme ich schlechter ans Okular dran.
Ich werde mal den Dietmar fragen, welche Klemmen für die Stangen er bei seinem 18er benützt hat.
Damit könnte ich den Sucher gut an den Stangen befestigen.

Wenn es klar bleibt ist heute Nacht first light!

Bis Donnerstag am Flughafen!

cs
Timm
Rastaban Erstellt am: 02.04.2018 : 12:11:56 Uhr
Hallo Timm,

herzlichen Glückwunsch für dieses Prachtstück dass ich schon am letzten Wochenende auf dem DSM bewundern konnte.

Ich weiss genau wie dieses anspruchsvolle Projekt dir sehr am Herzen lag und du hast es tatsächlich geschafft. Das müssen wir wieder am Freitag Abend in Südafrika zusammen feiern...!

Beste Grüsse, bis bald am Flughafen,
Timm Erstellt am: 01.04.2018 : 16:19:58 Uhr
Hallo Martin,

natürlich bekommt er noch einen ausreichenden Blendschutz und auch noch einen Pariser bis zum Mittelring. Eine Fangspiegelheitzung spare ich mir und werde nur die Abstrahlug nach oben verhindern. Ich denke eine Alufolie sollte erst mal reichen.
Was den Massenvergleich angeht habe ich eine interessanten Link aus cloudy nights:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/166-qFpG_lzN1sRhsNZGHQDEed2zBjjhIXr9y2ccCtPA/htmlview
Das sieht doch recht gut aus für meine Leichtbauten.
Irgendwie bin ich stolz, ganz oben auf der Liste aufzutauchen.

Beim ITV kann man den 28er besichtigen und es kann auch durchgeschaut werden.

Gestern habe ich die neue verstärkte Rockerbox fertig gebaut und die neue Gleitfläche, diesmal wieder mit Aluriffelblech, drunter geschraubt. Ein Hauch von Teflonspray und nun gleitet er wie auf Eis... wunderbar sanft und weich. Ein Gedicht, trotz der riesigen Masse. Das anfängliche Zittern beim Anfassen habe ich stark verringern können und so warte ich sehnlichst auf das first light.

Cs
Timm
MartinB Erstellt am: 01.04.2018 : 15:31:39 Uhr
Hallo Timm,

Das ist ein sehr beeindruckendes Gerät geworden!
Auf dem Deepsky-Meeting hatte ich ja Gelegenheit, es in natura zu sehen. Wenn ich mich erinnere, wie voluminös allein die Spiegelbox des Vorgängers mit diesem Spiegel war...
Ich bin schon gespannt, auf dem ITV auch mal durchzuschauen.

Vermutlich hast Du vor, noch Streulichtschutz nachzurüsten? Dasist ja zur Kontraststeigerung auch an sehr dunklen Standorten noch sinnvoll, aber in Mitteleuropa ist es praktisch unerlässlich.

Auch Tauschutz ist zumindest in Mitteleuropa ein Thema. Eine Schürze um den Hauptspiegel wird wohl Sinn machen, aber vor allem muss der Fangspiegel vor dem Auskühlen bewahrt werden. Eine Heizung ist bei der Riesenscheibe sicher schon problematisch.
Über das Thema habe ich auf dem Deepsky-Meeting mit Reiner Vogel diskutiert. Sein Vorschlag war, die Fangspiegel-Rückseite mit Alufolie abzudecken, um die Wärmeabstrahlung zu verringern. Alubedampfte Plastikfolie (z.B. Rettungsdecke) geht bestimmt auch. Ich werd das an meinem Fünfling testen.

Interessant ist ein Massenvergleich zwischen deinem 28er und unseren 9 1/2" Fünflingen: Das Verhältnis Gesamt-Teleskopmasse zu Spiegelmasse ist fast exakt gleich! Aber um eine Vorstellung zu bekommen, wie filigran dein Gerät ist: Die Öffnung ist Faktor 3 größer, die Lichtsammelfläche um knapp Faktor 9, aber die Masse nur um Faktor 10!

Einige Mitleser werden verwundert sein, was daran so besonders sein soll. Zum Vergleich:
Wenn man einen der Fünflinge mit allen Teilen linear inklusive aller Materialstärken auf 28" Öffnung skaliert, läge die Masse bei 104kg!
Allerdings hätten wir dann auch Standard-Gewindegrößen von M8, M10 und M14, und der Hauptspiegel hätte 45mm Randdicke!
Solche Dimensionierung war bis vor wenigen Jahren bei großen Teleskopen noch absolut normal.

(==>)Volker:
Zitat:
Was mich noch interessiert: Du hast glaube ich mal geschrieben, dass du nur noch TV-Ethos benutzt. f/3.1 ist ja selbst gegen f/4 eine völlig andere Welt. Verkraften die Ethos das oder verwendest du dann einen Paracorr?
Kein aktuelles Okular kann Koma korrigieren. Auch für die Ethos-Okulare wird daher ein Komakorrektor benötigt. Bei f/3,1 willst Du nicht wirklich ohne Korrektor beobachten!

Die Anforderungen an die Okulare sind unabhängig von der Koma-Problematik durch den großen Öffnungswinkel sehr hoch. Schon allein deshalb versagen viele klassische Konstruktionen kläglich. Ich hab mal spaßeshalber mein altes Meade 24,5mm Weitwinkel an dem Spiegel getestet, als er noch in Kais Teleskop zu Hause war. Genau in der Bildmitte war's halbwegs scharf, aber der Rest war: .

Gruß,
Martin
Timm Erstellt am: 01.04.2018 : 15:14:34 Uhr
Hallo Volker,

ja, ich benütze nur noch die Ethosse und als Übersichtsokular das 26er Nagler.
Bei f/3,1 ist ein Paracorr aber nicht schlecht.
In der Mitte ist es zwar immer scharf, aber zum Rand werden die Comaschwänzchen schon heftig!

Hallo Gerd,

der neue Dobby ist wirklich sehr stabil geworden.
Durch den Mittelring werden die Stangen sehr kurz (hier etwa 75cm) und man kann bei gleicher Stabilität richtig dünne Stangen nehmen.
Das wird trotzdem bocksteif.
Die neuen Details sind auch gut geworden. Besonders praktisch ist die Justage am Stern mittels Getriebemotoren.
Das geht ratz-fatz mit dm Auge am Okular. Da kann man schnell mal zwischendurch nachjustieren.
Bei f/3,1 genügen ja zehntel Millimeter um aus der optmalen Justage herauszurutschen. Bei 2 Meter Teleskoplänge passiert das ganz schnell!
Noch ein Vorteil sind die geteilten riesigen Höhenräder. Sie sind so gut zu verstauen.
Vielen Dank für deine netten Worte...

Hallo Alfredo,

natürlich komme ich zum ITV... und fast jedes Jahr mit einem neuen Teleskop!
Diesmal ist es wirklich das letzte der letzten Teleskope... meine Frau wird es mir danken. Ich werde in Zukunft die Zeit lieber mit Beobachten verbringen.
Jetzt, nachdem er für fertig erklärt wurde, fliege ich in vier Tagen zum Spechteln nach Südafrika.
Dort wartet ja schon mein 20-Zöller sehnlichst auf mich. Käme ich jetzt schon mit dem Neuen an, wäre er bestimmt eifersüchtig.
Ich werde den 28er wohl erst im Oktober mitnehmen und dann auch dort lassen.

cs
Timm

Alfredo Segovia Erstellt am: 01.04.2018 : 14:09:15 Uhr
Lieber Timm,

auch von mir ein großes "Olé" für dieses wunderschöne Teleskop. Es gefällt mir wirklich sehr sehr gut. Hoffe wir sehen uns auf dem ITV!
Würd mich sehr freuen!

Mach weiter so! Auch wenn du meintest, das wär dein letztes Teleskop
das du baust. In der Astroszene bedeudet aber "letztes" immer das
"letzte" vor dem nächsten, das weißt du ja ebensogut wie ich!

Bis hoffentlich bald,

Alfredo

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.31 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?