Statistik
Besucher jetzt online : 199
Benutzer registriert : 21965
Gesamtanzahl Postings : 1082348
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Was habe ich beobachtet?
 [geklärt->Satellit] blinkt alle 11 Sekunden

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
muenchnerflieger Erstellt am: 09.04.2017 : 23:55:28 Uhr
Hallo liebe Astrotreff-Mitglieder,

normalerweise halte ich nach Flugzeugen ausschau. Heute jedoch wollte ich, trotz der schlechten Bedingungen wegen Mond, mit meinem Fernglas 12x70 nach dem Kometen 41P/ Tuttle-Giacobini-Kresak ausschau halten. Wegen des hellen Himmelshintergrundes war er leider nicht auszumachen (München, Mond). Was ich dabei jedoch entdeckt habe, lässt mich rätseln.

Beobachtungsort: Münchner Süden (48°6'N,11°33'E)
Beobachtungszeit: 09. April 2017 - 23:10 bis 23:25 MESZ
Beobachtung am Himmel: Sternbild Drache, ca RA 16h20m / DEC 59°1'pa
alle 11 Sekunden kurzes aufblitzen eines weißen punktförmigen Lichtes
scheinbare Ortsveränderung sehr langsam nach NO / NNO (siehe Skizze)
Edit: Ergänzung: Helligkeit etwa 3m - 4m (wenn ich das Helligkeitensystem richtig verstanden habe, deutlich dunkler als eta Draconis), mit bloßem Auge von dem Standort nicht zu erkennen, nur im Fernglas sichtbar gewesen

Skizze aus Stellarium habe ich auf einem externen Imagehoster hochgeladen, siehe: http://imgur.com/a/QVivL

Ich weiß nicht, ob das für Satelliten übliche Umlaufbahnen sind (polare?). Wenn da einer taumelt, dann sehr regelmäßig.

Mein bester Tipp: Ein Wetterbalon, würde die Bewegung erklären. Haben Wetterbalone ein Positionslicht?

Grüße
muenchnerflieger

Edit: Bewegte sich natürlich nach NNO, wie auch in der Skizze eingezeichnet. Osten und Westen vertauschen, eine Schande..!
D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
muenchnerflieger Erstellt am: 25.12.2018 : 00:17:28 Uhr
Der Vollständigkeit halber möchte ich folgende Information hier hinterlassen, nachdem ich neulich erneut nach dem Satelliten ausschau halten wollte, musste ich herausfinden, dass er sich nicht mehr im Orbit befindet:

http://spaceflight101.com/re-entry/re-entry-molniya-3-3-communications-satellite/
HHausHH Erstellt am: 24.07.2017 : 18:05:46 Uhr
Hallo,

Da hat mich mal der "Sportsgeist" gepackt und ich wollte die Flares von Molniya 3-3 mit meinem 50 mm Normalobjektiv filmen. Bei 6 mag dürfte das ja kein Problem sein. Also erstmal über Calsky die Position ermittelt:



Danach habe ich 8 Minuten gefilmt und war sehr enttäuscht, keinen blinkenden Satelliten zu finden. Nach einigem Suchen hab ich Molniya dann aber direkt gefunden, wie er sich gaaaaanz laaaaangsam durch die Sterne bewegte.

Das von mir zusammengeschnittene Video wird schon auch eine Herausforderung an den Betrachter. Nach 20 Sekunden in Normalgröße schicke ich ihn für eine Minute tief ins blauviolette Rauschen der 51200 ISO. Dort in der Bildmitte ist nach einigem Betrachten die Bewegung des Satelliten erkennbar.

Die Helligkeit schätze ich auf rund 8 mag. Der Stern, der links des Schleichers steht hat lt. Stellarium 7 und der rechts davon 8,5 mag. Ich finde den Unterschied allerdings nicht so groß. Molniya braucht schätzungsweise 6 Minuten für ein Grad. Da er nicht blinkt, gehe ich davon aus, dass wir nur zu bestimmten Jahreszeiten in Richtung der Flares kommen.

Video Molniya 3-3

Viel Spaß beim Suchen
Helmut
muenchnerflieger Erstellt am: 21.06.2017 : 01:08:19 Uhr
Hallo liebe Astrotreff-Mitglieder,

Ich habe heute wieder versucht den Satelliten zu beobachten. Habe mit aktuellen TLE Daten die Beobachtung geplant und war dann mit dem Laptop draußen um den Satelliten zu beobachten. Ich habe ca 15min beobachtet und keine Flashes beobachten können. Eventuell sind diese Flashes so schwach, dass sie aus München nicht sichtbar waren. Ich hatte ab und zu das Gefühl tatsächlich was zu sehen, jedoch nur sehr schwach, aber das war hart an der Wahrnehmungsgrenze.

Beobachtungszeit 00:20 - 00:35

nemausa Erstellt am: 17.04.2017 : 12:10:05 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: muenchnerflieger

Wie hast du die Periode bestimmt?

In einem Zeitraum von über 45min habe ich mir die Uhrzeit von mehr als 10 Flares notiert.
Die einzige zu allen notierten Uhrzeiten passende Periode war durch gezieltes Probieren schnell gefunden.

In den ersten 25min hatte ich nur Flares alle 10s gesehen. Dann waren mir die schwachen Blitze dazwischen aufgefallen. Ein paar Minuten später waren die Zwischenblitze heller als 7 mag und heller als die anderen Blitze.
Nach einer Wolken-Unterbrechung waren dann nur noch schwache Blitze mit 8-9 mag zu sehen. Da hatte ich mir nur noch eine einzige Uhrzeit notiert, die zur ursprünglichen 10s-Periode passt, die Zwischenblitze waren nicht mehr erkennbar.

Gruß, Ronny
muenchnerflieger Erstellt am: 16.04.2017 : 16:40:23 Uhr
(==>)nemausa ich bin begeistert, herzlichen Dank für das Mitteilen deiner Beobachtung! Wie hast du die Periode bestimmt?

Wie hell sind denn die Blitze dazwischen gewesen? Hätte ich echt einen derartigen zählen können? Und was genau meinst du mit zeitweise?
nemausa Erstellt am: 16.04.2017 : 13:24:51 Uhr
Gestern in der Abenddämmerung habe ich die Flares nochmal mit Fernglas beobachtet.

Periodendauer: 10,243 +-0,004s

Zeitweise blinkte der rotierende Satellit im Abstand von etwa 5 Sekunden, er hat also mindestens 2 reflektierende Flächen.
Zitat:
Original erstellt von: muenchnerflieger

mit Stoppuhr über 6 Perioden (66,8s oder sowas, mehr als 66,5 aber <67s) ... Entweder habe ich letztens falsch gemessen ...

Wenn das in Wirklichkeit 6,5 Perioden waren, dann würde diese Messung gut passen. (66,8/6,5=10,28s)

Gruß, Ronny
nemausa Erstellt am: 13.04.2017 : 23:32:52 Uhr
Vorhin habe ich im 20x60-Fernglas von Molniya 3-3 kurze Flares mit etwa 6 mag beobachtet.
Auf mehrere kleine Wolkenlücken verteilt konnte ich nur wenige Flares sehen, eine Bestimmung der Periodendauer war so leider nicht möglich.

Gruß, Ronny
muenchnerflieger Erstellt am: 12.04.2017 : 16:38:14 Uhr
Würde mich freuen, von euren Beobachtungen zu hören! Insbesondere zur Periodendauer.

Grüße,
muenchnerflieger
stardust3 Erstellt am: 12.04.2017 : 13:18:30 Uhr
Aha, jetzt habe ich es, danke (außerdem hab ich "Molnya" eingetippt). Interessanter Spur am Himmel und klar jetzt sehe ich es: Die Sternkarte gilt für die Uhrzeit des Auftauchen des Satelliten. Aber in 6 Stunden dreht sich der Himmel ordentlich. "Scheinbar" natürlich. Den Effekt berücksichtigt Heavensabove nicht, weil sie auf niedrige Umlaufbahnen setzen, ISS und Co. Außerdem sind die Zeitstempel im Apoghäum nicht lesbar.

OK Stellarium hab ich ja auch, probiere ich mal demnächst bei klarem Himmel. Heute leider nicht :-(.

Danke nochmal und Schöne Grüße,
Walter
nuazo Erstellt am: 12.04.2017 : 11:48:01 Uhr
Sehr schön, dass du den Satelliten noch mal beobachten konntest! Der kommt auch direkt mal auf meine Beobachtungsliste. Da könnte man per Kamera ja noch mal genauer die Periode und die Periodenänderung bestimmen

Zitat:

Ich musste "MOLNIYA-3*" eingeben. Der Stern scheint wichtig zu sein.


Ja, der Stern ist eine Wildcard und steht sozusagen für beliebige (auch null) Zeichen. Das heißt, wenn man nur "MOLNIYA" eingibt, kommen nur Satelliten, die genau diesen Namen, ohne Präfix oder Suffix haben. Mit "MOLNIYA*" kommen alle Satelliten, die mit "MOLNIYA" anfangen und danach beliebige viele andere Zeichen haben. Genau so gut könnte man die Wildcard auch davor platzieren und z.B. mit "*LNIYA*" alle Satelliten suchen, die die Zeichenkette "LNIYA" enthalten oder einfach alle Satelliten mit "*" auflisten.

Grüße,
Marcus
muenchnerflieger Erstellt am: 12.04.2017 : 11:30:15 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: stardust3

? Wie komm ich bei Heavens Above an Grafiken für Molnya ran?


Ich musste "MOLNIYA-3*" eingeben. Der Stern scheint wichtig zu sein. Dann den richtigen auswählen, auf sichtbare Überflüge und mit einem Klick aufs gewünschte Datum gibts ne Karte.
Aber wie gesagt, die Vorhersage in Stellarium war um einiges besser.


Zitat:
Original erstellt von: stardust3
Sorry, der fasziniert mich, also schieb ich noch was Gefundenes nach ;-) [...]

http://www.satobs.org/flash/92/node5.html


Den hatte ich auch schon gepostet :-D
stardust3 Erstellt am: 12.04.2017 : 10:50:50 Uhr
Sorry, der fasziniert mich, also schieb ich noch was Gefundenes nach ;-). Neben den NOSS (und den Russischen und Chinesischen Äquivalenten) und Iridium Satelliten mit die interessantesten künstlichen Objekte.

http://www.satobs.org/flash/92/node5.html
stardust3 Erstellt am: 12.04.2017 : 10:40:27 Uhr
Hab noch eine Frage.

? Wie komm ich bei Heavens Above an Grafiken für Molnya ran? Wenn ich in "Satellitendatenbank" gehe, dann funktioniert die Suche nicht (gibt kein ergebnis raus).
stardust3 Erstellt am: 12.04.2017 : 09:28:05 Uhr
Hi Flieger,

das ist ja wirklich interessant - muss ich mir auch mal anschauen wenn es wieder frei wird. Mit einem 7x50 Fernglas sollte es ja auch gehen. Danke für die Auflösung.

Walter
muenchnerflieger Erstellt am: 12.04.2017 : 00:28:37 Uhr
Hier habe ich noch etwas interessantes gefunden:
http://www.satobs.org/flash/92/node5.html

Darin folgendes:
Beobachtung von Molniya 3-3 an zwei verschiedenen Tagen mit bestimmung der Periode

23 März 1995: 12.0 sec +/- 0.1 sec
25 März 1995: 11.7 sec +/- 0.03 sec

Damit sollte auch die Frage geklärt sein, ob sich die Periodendauer ändern kann.

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.3 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?