Statistik
Besucher jetzt online : 194
Benutzer registriert : 22082
Gesamtanzahl Postings : 1088874
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Technikforum Bildverarbeitung
 Schwierigkeiten beim ersten Bicolor

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Leuco Erstellt am: 09.06.2019 : 12:11:38 Uhr
Hallo Zusammen,

ich habe mich nach meinen ersten Nächten in welchen ich meine ASI 178 MM ausprobiert habe, nun an die erste richtige Aufnahme gemacht. Ich bin mit dem Signal welches ich gesammelt habe sehr zufrieden. Trotz nur 30 sec. Aufnahmen in Schmalband.

Ich bastle nun an der Bildbearbeitung. Aufgenommen habe ich M27 in Ha und OIII.

Leider hat Fitswork beim Stacken einige merkwürdige Linien in den Summenbildern produziert. Es sieht aus als wäre mit einem digitalen Stift in weißer Farbe einige Kritzelkratzel-Linien (Das Wort gibt es wirklich) aufgemalt worden. Ansonsten sieht es gar nicht schlecht aus.

Ich versuche zudem gerade in Gimp die Farbkanäle zuzuordnen um das Bicolor zu erstellen. Dies will mir leider nicht gelingen. Ist Gimp überhaupt in der Lage bzw. dafür geeignet?

Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr einen Tipp zu dem Fitswork Problem hätten. Auch eine kleine Anleitung zur Gimp Bearbeitung wäre super.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag
Andy
D I E    4   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
Leuco Erstellt am: 09.06.2019 : 22:36:40 Uhr
Hey Lars,

danke für den Tipp. Die Sigma Funktion gibt es - hat super funktioniert. :)

Grüße Andy
Lars73 Erstellt am: 09.06.2019 : 22:08:51 Uhr
Hallo Andy,
sieht aus als wären da zwei Hotpixel, die im Summenbild eine Treppe laufen - das müssten die Nachführkorrekturen sein.
Ich weiß nicht ob man beim Stacken mit Fitswork so etwas wie Kappa-Sigma wählen kann, damit werden solche Störungen im Deep Sky Stacker herausgerechnet.
Bei einer einfachen Mittelung wird man sie nicht los, das ist mit Satellitenspuren das gleiche.
Gruß Lars
Leuco Erstellt am: 09.06.2019 : 19:50:36 Uhr
Hi Joschi,

ich bin auch auf ein PS Tutorial gekommen. Diese sind für Gimp gut übertragbar. Schöne Sache. Danke.

Hier noch das Bild mit den Kritzel. Habe hier nur mal die Kanäle übereinander gelegt und noch nicht daran gefeilt.

Darks und Bias wurden abgezogen.

Grüße Andy
Joschi58 Erstellt am: 09.06.2019 : 19:09:24 Uhr
Hallo Andy,

ich gehe nach dem folgendem Tutorial an die Erstellung von Bicolor Bildern vor.
http://www.starrywonders.com/bicolortechniquenew.html
Allerdings ist das für Photoshop gemacht.
Gimp unterstützt ja jetzt auch die Ebenentechnik, vielleicht kannst Du das so übernehmen.
Zu den "Kritzeln" am besten mal ein Bild zur Anschauung einstellen.
Ich könnte mir jetzt nur Hotpixel vorstellen, die durch eine Drift und oder Gangungenauigkeiten der Monti den Effekt erzeugen.
Hast Du Darks gemacht?

VG Cl.-D.

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.24 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?