Statistik
Besucher jetzt online : 162
Benutzer registriert : 22113
Gesamtanzahl Postings : 1090626
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Mond-Goldener Henkel - 16.03.2019 + Mosaiktraining

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
TorstenHansen Erstellt am: 18.03.2019 : 22:46:00 Uhr
Hallo,

am Samstag gelang es mir bei stürmischem Wind und sehr unruhiger Luft, den goldenen Henkel abzulichten. Das Bild ist ein Mosaik aus 8 Videos mit der ASI224 fokal mit 102mm Öffnung.


Originalauflösung: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Mond20190316/Mond20190316FarbeASI224.jpg






Grüße
Torsten
D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
TorstenHansen Erstellt am: 23.05.2019 : 19:50:14 Uhr
Hallo Günter,

herzlichen Dank für Deinen Beitrag und die Schilderung der Farbbeobachtung am Mond.

Zum Vergleich habe ich vom 16.03.2019 mal ein Einzelbild aus meiner DSLR willkürlich herausgepickt und unbearbeitet, dann in fitswork mit Farbsättigung 120 und schließlich mit Farbsättigung 200 behandelt.
Die Aufnahme wurde bei 4600K Farbtemperatur belichtet und in Lightroom als sRGB entwickelt. Sonst habe ich keine weiteren Bearbeitungsschritte angewendet, insbesondere keine Schärfung.

Ich finde in der unbearbeiteten Version ist das Blau des Mare Tranquilitatis schon zu sehen, in der Farbsättigung 120 dann sehr deutlich.

Die Luft war an dem Abend leider sehr unruhig.











Viele Grüße
Torsten
G2-Astro Erstellt am: 19.05.2019 : 14:51:51 Uhr
Hallo Torsten,

tolles eindrucksvolles Mondfoto, gratuliere Dir für die Arbeit!

Die Farbe der Mondregionen, konnte ich 2014 angedeutet an einen besonders klarem windstillem Wintertag, bei + 4°C mit meinem 12" Dobson beobachten!

Dazu musste ich aber, mit den gegeneinander verdrehten Polfiltern die richtige Einstellung, zwischen noch zu Hell oder schon zu Dunkel finden!

Da ich aber nicht sicher war ob die Farben real waren, habe ich keine Zeichnung davon gemacht.
Ich habe mich aber ca. 3 Monate später geärgert, als ich ein Farbfoto, einer sich annähernden Mondsonde gesehen haben, das extra die waren visuellen
Mondfarben von geologischen Material - Ablagerungen zeigen sollte!

Danke das Du es hier so gezeigt hast!

TorstenHansen Erstellt am: 19.05.2019 : 14:13:49 Uhr
Christian, Uwe,

vielen Dank für Eure Kommentare!


Zitat:
Original erstellt von: Fotogravieh

...
Nur das mit der Farbe kann ich gerade nicht nachvollziehen. Hat das irgendeinen wissenschaftlichen Hintergrund?
...
...


Ja, die Farben geben Auskunft über die Geologie des Mondes. Blaue Regionen, wie etwa das auffällige Blau des Mare Tranquilitatis, sind titanhaltig. Außerdem sind die Farben wohl auch mit der Topographie verknüpft.


Ein paar Quellen zum Schmökern:

https://www.nasa.gov/mission_pages/LRO/multimedia/lroimages/lroc-20100910_color_moon.html

https://moon.nasa.gov/resources/164/colorful-moon/

https://cseligman.com/text/moons/mooncolor.htm

https://en.wikipedia.org/wiki/Geology_of_the_Moon

https://www3.nd.edu/~cneal/lunar-L/Whitaker72_Moon_LunarColorBoundaries.pdf

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/47/Geologic_Map_of_the_Near_Side_of_the_Moon.jpg

Bei genauem Hinsehen fällt der Blauton des Mare Tranquilitatis auch auf, vor allem bei niedriger Vergrößerung oder mit bloßem Auge, bei Himmel mit guter Transparenz.

Ich habe das mal im folgenden Bild zu simulieren versucht. So ähnlich habe ich das auch schon mit bloßem Auge wahrnehmen können.
In nicht nachgesättigen DSLR-Bildern habe ich den Blauton auch schon des öfteren fotografiert gehabt.






Viele Grüße
Torsten
cruiser7 Erstellt am: 18.05.2019 : 20:23:47 Uhr
Einfach nur Hammer mit den Farben
Fotogravieh Erstellt am: 18.05.2019 : 20:20:03 Uhr
Hallo!

Tolle Bilder.
Nur das mit der Farbe kann ich gerade nicht nachvollziehen. Hat das irgendeinen wissenschaftlichen Hintergrund?

Danke und viele Grüße
Christian
TorstenHansen Erstellt am: 18.05.2019 : 20:12:19 Uhr
Hallo Roland,

Zitat:
Original erstellt von: Niklo

...
Wie groß hast Du die Bildausschnitte bei der Aufnahme gewählt. Hast Du da die vollen 1304x976 gewählt oder kleinere Ausschnitte? Welchen IR & UV Sperrfilter benutzt Du an der ASI224MC?

...


Die Bildausschnitte sind maximal gewählt, alles andere würde unnötig Platz und Zeit kosten.
IR/UV-Sperrfilter ist egal, sind von allen Herstellern brauchbar.


Hier noch das nicht farbgesättigte Bild.

Originalgröße: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Mond20190319/Mond20190319ASI224nIIsw2.jpg






Grüße
Torsten
Niklo Erstellt am: 03.04.2019 : 22:22:54 Uhr
Hallo Torsten,
Dein TSA scheint eine sehr gute Optik zu besitzen. Die Barlow ist sicherlich auch gut

Ich weiß schon, dass die Farben beabsichtigt sind. Hast Du noch Bilder mit den unveränderten Farben?
Meine eher gräulichen Bilder vom 20.3 kennst Du ja?
(Um 23:03 Uhr und um 23:53 Uhr)

Ich muss auch mal wieder die ASI120MC Kamera aktivieren. Was Du da mit 4" herausgeholt hast ist schon toll...
Wie groß hast Du die Bildausschnitte bei der Aufnahme gewählt. Hast Du da die vollen 1304x976 gewählt oder kleinere Ausschnitte? Welchen IR & UV Sperrfilter benutzt Du an der ASI224MC?

Servus,
Roland
TorstenHansen Erstellt am: 02.04.2019 : 20:16:28 Uhr
Roland,

der Refraktor war ein 102mm TSA, die Barlow eine Zeiss_Abbe-Barlow.


Freundliche Grüße
Torsten
Niklo Erstellt am: 30.03.2019 : 00:14:01 Uhr
Hallo Torsten,
welchen 102mm Refraktor hast Du verwendet. Welche Barlow hast Du benutzt. Die Aufnahmen vom 19.3 schauen toll aus.
Freundliche Grüße,
Roland Egger
TorstenHansen Erstellt am: 29.03.2019 : 19:14:15 Uhr
Hallo,

hier der angekündigte Nachschlag, diesmal mit einem 20cm-SCT aufgenommen am 24.03.2019.


100%-Version (14 MB): http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Mond20190324/Mond20190324C8v2.jpg







Als besonders sehenswerter Ausschnitt Krater Birt mit der langen Wand, die nur als heller Strich erscheint






Grüße
Torsten
TorstenHansen Erstellt am: 26.03.2019 : 23:48:00 Uhr
Hallo Harald,

ganz herzlichen Dank für das Lob! Freut mich sehr, dass Dir die Bilder so gut gefallen.
Ich habe in den folgenden Nächten noch weitere Mosaike probiert, die ich vermutlich später die Woche noch einstellen werde.


Viele Grüße
Torsten
Philaster Erstellt am: 21.03.2019 : 21:52:12 Uhr
Hallo Torsten,

herrliche Bilder ! Was Auflösung und Kontraste angeht, sind sie kaum zu toppen ! Die zarte,pastellartige Farbgebung suggeriert irgendwie "Leben" auf unserem Trabanten, zu dem man gern mal reisen möchte . Die Werbeagentur von Elon Musk würde Dich sicher mit offenen Armen empfangen...

Viele Grüße,

Harald
TorstenHansen Erstellt am: 21.03.2019 : 20:21:25 Uhr
Hallo,

hier nun der Fastvollmond von gestern. Ist ja auch schon etwas besonderes Vollmond an Frühlingsanfang.
Ich hatte bei den Videos mit einem anderen Weißabgleich experimentiert, der sich als etwas besser handhabbar herausstellte.


100%-Auflösung: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Mond20190320/Mond20190320ASI224mit2xBarlow.jpg

70%-Auflösung: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Mond20190320/Mond20190320ASI224mit2xBarlowA10K.jpg







Grüße
Torsten
TorstenHansen Erstellt am: 21.03.2019 : 16:55:36 Uhr
Hallo,

hier noch ein 100%-Ausschnitt, der 3 Krater zeigt, die nach Astronomen benannt sind, die das heliozentrische Weltbild vorangebracht haben - Aristarchus, Kepler und Copernikus.






Grüße
Torsten
TorstenHansen Erstellt am: 21.03.2019 : 16:53:53 Uhr
Hallo Sven,

vielen Dank nochmal. Ich habe an den Bildern nochmal etwas die Farbartefakte am Rand nachbearbeitet, also für eine Neuansicht am besten das Bild auffrischen bzw. neu laden.


Viele Grüße
Torsten

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.71 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?