Statistik
Besucher jetzt online : 157
Benutzer registriert : 21910
Gesamtanzahl Postings : 1079389
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 Montierung für den Anfang

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Chupacabra Erstellt am: 15.03.2019 : 09:25:44 Uhr
Hallo zusammen,

ich bin ja noch ganz am Anfang was die Fotografie angeht. Ich suche erstmal eine transportable Montierung für die ersten Versuche. Kamera mit Objektiven von 14mm /2.8 bis maximal 500mm /6.3 MTO Russentonne.

Ich habe zuerst an die Astrotrac TT320x gedacht (gebraucht bestellt) mit meinem guten Fotostativ, Getriebeneiger und Kugelkopf alles von Manfrotto und ziemlich stabil (zumindest für normale Fotografie).
Jetzt habe ich hier das Angebot für eine Celestron SE 4/5 Montierung gesehen mit eingebauter Polhöhenwiege, Goto, usw... Ich denke das Teil würde die Kamera auch gut tragen. Und sie scheint auch noch gut transportabel zu sein.

Meine Frage wie sind Eure Erfahrungen mit der Genauigkeit der beiden Nachführungen? Was sind Eure Empfehlungen?

Größere Teleskope werden erst später kommen, diese müssen da nicht drauf passen.

Danke und Gruß Kai
D I E    4   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
kimbuuu Erstellt am: 12.04.2019 : 22:34:27 Uhr
Wenn du vor hast nur mit Objektiven zu arbeiten, würde ich dir die Star Adventure empfehlen. Die hält fotografisch 3-4kg gut aus. Solltest du später aber bock auf mehr bekommen, einen kleinen Refraktor oder ähnliches, dann sollte es direkt eine EQ3 oder besser sogar, eine EQ5 werden.

Grüße, Hakan
Chupacabra Erstellt am: 15.03.2019 : 15:24:05 Uhr
Danke für die Antworten.
Budget ist erstmal egal, habe ja schon die Astrotrac bezahlt. dachte nur evtl. lohnt sich ein Tausch mit der Celestron (wird hier für 300,- angeboten).
Ich werde dann wohl erstmal die Trac probieren, wenn sie endlich mal ankommt. Habe dazu einen Manfrotto Neiger (8KG Zuladung), wenn das nicht reicht noch ne Nevelierplatte zum Feineinstellen. Auf die Astrotrac ein Hydrostatischer Kugelkopf (16KG Zuladung), der hält die Kamera locker da kann ich noch ne Schweinhälfte dranhängen.
Wenn der Neiger sich nicht gut einstellen läßt, würde ich mir noch eine Polhöhenwiege holen.

Gruß Kai
pescadorTT Erstellt am: 15.03.2019 : 10:58:37 Uhr
Hallo Kai,

welches Budget steht Dir denn zur Verfügung?
Von der Celestron SE 4/5 würde ich Dir auch abraten.
Besten Gruß,
Sven
stefan-h Erstellt am: 15.03.2019 : 10:26:17 Uhr
Hallo Kai,

hast du dir diese Polhöhenwiege der SE5 mal genauer angeschaut? Hier ein Bild davon, die Ausführung Plastikgehöäuse mit dem dünnen Stängchen vorne dran ist nicht unbedingt als wirklich stabil zu bezeichnen, auch eine Möglichkeit zur Ausrichtung auf Polaris zwecks einnorden fehlt.

Gruß
Stefan

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.22 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?