Statistik
Besucher jetzt online : 328
Benutzer registriert : 22853
Gesamtanzahl Postings : 1121813
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Panstarrs am 16.3.2013

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Samson Erstellt am: 16.03.2013 : 22:15:28 Uhr
Hallo,

so leicht hätte ich es mir vorgestellt, aber dann hätte ich beinahe aufgegeben.
Schon am Nachmittag des ersten klaren Abends seit Unendlich, hab ich mir einen Platz gesucht,
von wo aus der Komet hell leuchtend nach Sonnenuntergang zu sehen sein wird.
Ich wohne ja am Fuße des Anningers, ein ca 600 Meter hohes Gebirge im Westen meiner Sternwarte - keine Chance,
da den Sonnen- und somit auch den Panstarrsuntergang zu sehen.
Also bin ich nach Osten um dort in den Feldern einen guten Platz zu finden - ca 3 km weg vom Anninger.
Der Platz war ideal - die Sonne ging sehr tief unter und der Himmel
wurde dunkler. Allein, da war kein Komet.
Naja, genau wußte ich auch nicht, wo er zu suchen war, aber mit Feldstecher,
Teleobjektiv und dem 80/480TSAPO auf einer kleinen equatorialen Montierung sollte das ja ein Kinderspiel sein.
Etwa eine Stunde nach verschwinden der Sonne hinterm Berg, wollte ich dann aufgeben,
DA WAR NICHTS - und wie so oft in so einem Fall, plötzlich war er da.
Eigentlich heller als ich noch zu hoffen gewagt habe, aber mit freiem Auge und viel Einbildung sah man ...... eigentlich keinen Kometen.

Fotografisch natürlich dann ein Leckerbissen bis zum Verschwinden hinterm Berg.
Dabei wurde es dann recht dunstig je tiefer er sank. Diese Bilder entstanden über meiner Heimatgemeinde - da war mehr Lichtsmog als Astronomen je haben wollen (und da drinnen lebe ich)

Hier aber endlich die Bilder, deren Entstehung ich mir anfangs leichter vorgestellt hatte:

Panstarrs, 16.3.13 mit TSAPO 80/480, Nikon D5100 mit 800 ASA,
Belichtungszeit zwischen 2 und 8 Sekunden












SAO92080 in den Fischen ist nach Calsky der Stern, an dem Panstarrs heute knapp vorbeizog.
D I E    6   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
Samson Erstellt am: 17.03.2013 : 19:34:36 Uhr
Hallo Thomas,

Danke auch für Deine Antwort >> Deine Mondbilder sind allerfeinst
geworden!
tommi177 Erstellt am: 17.03.2013 : 14:11:03 Uhr
Hallo Christian,

Zitat:
so leicht hätte ich es mir vorgestellt, aber dann hätte ich beinahe aufgegeben.


Genauso ging es mir auch. Er ist die ersten Tage sehr schwer zu finden gewesen und jetzt ist es
bei mir bewölkt. Deine Bilder zeigen einen besseren Eindruck als ich ihn im Fernglas hatte. Zu
allem Überfluß stand er bei mir genau über einer Straßenlaterne. Ich mußte das Fernglas etwa
nach oben halten, sonst hätte ich fast nichts davon gesehen. In Bild 3 hast du glaub ich ziemlich
sicher eine MÖÖEPP!!Sichtung erwischt. Hoffen wir mal auf besseres Wetter für mehr Bilder.

Beste Grüße, Thomas.
Samson Erstellt am: 17.03.2013 : 09:02:48 Uhr
Hallo,
danke für Eure Kommentare und hoffen wir auf weitere "Sichtungserfolge".
spacebee Erstellt am: 17.03.2013 : 01:40:28 Uhr
Hallo Christian,

Gratuliere Dir zu den tollen Fotos, die Du dank der bei Dir tollen Wetter-Verhältnissen heute noch realisieren konntest.

Wie Du es beschreibst, erlebte ich es ähnlich. Lange sucht man diese "Nadel im Heuhaufen" und plötzlich sieht man ihn und fragt sich dann, warum habe ich diesen Kometen nicht vorher ausgemacht.
Zum Glück gibts die Digitalfotografie mit den Displays...

Bei uns in der Schweiz war's schon am Samstagmittag eindeutig, dass nichts mehr mit Kometenbeobachtung oder Fotografie sein wird, denn es zogen aus Westen schon die ersten Schleierwolken auf.

Viele Grüsse und weiterhin viel Erfolg.
Jürg
TheCCDAstronomer Erstellt am: 17.03.2013 : 00:18:34 Uhr
Hallo Christian,

die klare Luft des Vorabends ist also zu Dir rueber gewandert! Uns erging es sehr aehnlich, lange war gar nichts und dann ploetzlich gut im Fernglas. Von Auge konnten wir ihn ausmachen kurz vor der Extinktion - aber wenn man es nicht wuesste, wuerde man da nie einen Kometen vermuten! Zum Glueck haben wir ja unsere tollen Kameras ...

Viele Gruesse
Jan
markusbruhn Erstellt am: 16.03.2013 : 23:41:56 Uhr
Hallo Christian,
Glückwunsch zu Deinem ersten Panstarrs.
Hmm, ich hatte mir auch ein wenig mehr vom Kometen erhofft, vor allem in der Größe. Aber naja, schön anzuschauen ist er ja- und ich hoffe, Dir gelingen die Tage noch mehr solche Bilder.
Schöne Grüße
Markus

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.21 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?